Generalversammlung

Berichte der Generalversammlungen


SV Waldwimmersbach Bericht der Mitgliederversammlung am 24.03.2018

Am Samstag, den 24.03.2018 fand wie in jedem Jahr im Clubhaus des SV Waldwimmersbach die diesjährige Mitgliederversammlung statt, dazu begrüßte der 1.Vorstand Gerd Wolf besonders Bürgermeister Edgar Knecht, zahlreiche Gemeinderatsmitglieder aus Waldwimmersbach, sowie den neu gewählten 1.Vorstand des Partnervereins SG Lobenfeld Thorsten Maurer nebst Gattin Rilana, sowie zahlreiche aktuelle Spieler unserer Spielgemeinschaft. Nach Genehmigung der Tagesordnung, gedachte die MV des verstorbenen Mitgliedes Herrmann Wesch mit einer Schweigeminute. Es folgte der Bericht des 1.Vorstandes Gerd Wolf, in welchem er kurz auf den Spielbetrieb und Aktivitäten nach der letzten MV einging. So erwähnte er kurz das Sportliche, selbstverständlich nahm auch die Rasensanierung ein großes Thema seiner Ausführungen ein. Es folgte die Kerwe mit dem Eröffnungsspiel gegen die SG Horrenberg, sowie der Kerwemontag im September, aber natürlich ein rundum erfolgreiches Vierbandenturnier 2018. Er dankte allen HelferInnen bei den verschiedensten Veranstaltungen, dem Spielausschuss (Steffen Seifarth, Michael Benke, Christian Dick, Daniel Frey, Joachim Gärtner und Werner Schmitz), der Jugendabteilung des SVW unter bewährter Leitung von Karl Werner, Gitta Brauch und Rainer Kress, dem Schiedsrichtern des SVW und dem Team des Kinderturnens um Gitta Brauch, Heike
Christ und Tanja Zahn. In seinem Dank eingeschlossen wurden auch die restlichen
Vorstandsmitglieder, der Ältestenrat, die Mitglieder der Teamplayer – Redaktion, die
Fördervereinsmitglieder und nicht zuletzt der Gemeindeverwaltung, dem Gemeinderat, sowie dem Bauhof für den Erhalt der Sportstätte. Anschließend trug Kassierer Ursula Schupp das Zahlenwerk mit Einnahmen und Ausgaben vor, wobei insgesamt ein kleines Plus erwirtschaftet wurde. Der Kassenprüfer Friedrich Karl Frosch bescheinigte den Kassierern Ursula Schupp und Willi Zapf eine ausgezeichnete Arbeit, die Buchhaltung der Belege und Auflistungen wurden sehr akribisch und genau geführt, er schlug die Entlastung des Vorstandes
vor.
Im Anschluss ließ Spielausschuss Steffen Seifarth die Spielzeit 2016/17 Revue passieren, ging ferner er auf die aktuelle Situation ein, wobei sich beide Mannschaften im Mittelfeld der Tabelle finden. Selbstverständlich wurde hier auch über die Zusammenstellung der beiden Mannschaften für die kommende Spielzeit „philosophiert“, Meinungen können hier ziemlich weit auseinander gehen. Trotz des neugebauten Kunstrasenplatzes in Lobenfeld (der für unsere zahlreichen Jugend-, aber auch Seniorenmannschaften immens wichtig ist) wird es zukünftig weiter Fußball in Waldwimmersbach geben, alle Verantwortlichen werden die notwendigen Schlüsse aus der ersten Saison „mit Kunstrasen“ ziehen. Die Jugend nimmt nach wie vor einen sicheren Platz beim SVW ein, so gingen sowohl Gitta Brauch für das Kinderturnen (immerhin noch 53 Kinder), als auch der Jugendleiter Karl Werner [welcher den zahlreichen Jugendtrainern für ihre unermüdliche ehrenamtliche Arbeit besonders dankte, aber auch die hervorragenden Leistungen der einzelnen Jugenden (auch in der Halle) hervorhob], sowie Rainer Kress (für den weiblichen Part der SG Lobbach) auf die geleistete Arbeit in der Jugendbetreuung im Fußball ein. Den Bericht der Alten Herren übernahm Stefan Bahr, welcher über ein ganzjähriges „Hallentraining“ berichtete, was insofern fruchtete, dass ein paar vordere Platzierungen bei 5 Turnieren herauskamen.

Den Abschluss der Berichterstattung bildete Ulrich Wagner, der kurz auf die Arbeit des
Fördervereins „Die Russe“ einging.
Es folgte eine kurze Rede und Danksagung des Bürgermeisters Edgar Knecht, dem
anschließend die Entlastung der Vorstandschaft erfolgte.
Bei den anschließenden Wahlen wurde Gerd Wolf zum 1.Vorstand (für zwei Jahre)
wiedergewählt. Das Amt des 2.Vorstandes konnte trotz intensiver Suche nicht
besetzt
werden. Das Amt der Kassierer wird für die nächsten zwei Jahre in
bewährter Weise von Ursula Schupp und Willi Zapf fortgesetzt. Der bisherige
Schriftführer ist auch der Neue, Steffen Seifarth wurde, wie alle Neugewählten
einstimmig von der Mitgliederversammlung, für weitere zwei Jahre gewählt. Neu
wurde Carsten Kresser (2 Jahre) als Kassenprüfer gewählt. Der Spielausschuss
bleibt in seiner Zusammensetzung bestehen, Michael Benke, Christian Dick und
Steffen Seifarth wurde auf weitere zwei Jahre bestätigt. Der Ältestenrat wurde
wieder mit Eberhard Wolf und Fritz Karl Frosch (beide 2 Jahre) vervollständigt.
Nach den Wahlen ging der wiedergewählte 1.Vorstand auf die Notwendigkeit der
Beitragserhöhungen ein, nach einigen Beiträgen aus den Reihen der MV, wurde über
die Angelegenheit abgestimmt. Mit 100% wurden folgende neue Beiträge von der
Mitgliederversammlung bestätigt: Einzelbeitrag 50,-€, Jugendbeitrag 60,-€ und
Familienbeitrag 90,-€.
Anschließend nahm Willi Zapf (mit kleinen Anekdoten der anwesenden Geehrten) mit
Unterstützung des 1.Vorstandes die Ehrungen für 25 (Michael Fink, Ralf Großkopf,
Frank Jungmann, Carsten Kresser, Holger Münz),40 (Karl-Heinz Brandt, Edgar
Knecht
, Horst Malek, Toni Mode, Günter Münz, Uwe Sauer, Helmut Straub), 50
(Gerhard Bosch, Klaus Mayer, Philipp Mayer) und 65- jährige Mitgliedschaft (Egon
Bracht) beim SV Waldwimmersbach (Fettgedruckt – anwesend in der
Mitgliederversammlung
).
Mit dem gemeinsamen Singen des SVW-Liedes konnte die MV 23.15Uhr beendet
werden.
@ STS


Bericht der Mitgliederversammlung am 31.03.2017

Am Freitag, den 31.03.2017 fand wie in jedem Jahr im Clubhaus des SV Waldwimmersbach die diesjährige Mitgliederversammlung statt, dazu begrüßte der 1.Vorstand Gerd Wolf besonders Bürgermeister Heiner Rutsch, zahlreiche Gemeinderatsmitglieder, sowie Verantwortliche des Partnervereins SG Lobenfeld sowie einige aktuelle Spieler unserer Spielgemeinschaft.
Nach Genehmigung der Tagesordnung, welche um einen Punkt erweitert wurde, gedachte die MV der verstorbenen Mitglieder mit einer Schweigeminute.
Es folgte der Bericht des 1.Vorstandes (vorgetragen von der 2.Vorsitzenden), in welchem sie kurz auf den Spielbetrieb und Aktivitäten nach der letzten MV einging. So ging sie zunächst um das sportliche Highlight, den Aufstieg der 2.Mannschaft in die B-Klasse ein. Dem folgte das AH – Turnier am 03.06.2016, das Relegationsspiel am 12.06.2016, das Schnitzelessen im Clubhaus am 24.06.2016, der Kerwemontag im September, aber auch auf das Schlachtfest, die Adventsfeier und natürlich das Vierbandenturnier 2017.
Sie dankte allen HelferInnen bei den verschiedensten Veranstaltungen, dem Spielausschuss (Steffen Seifarth, Michael Benke, Christian Dick, Daniel Frey) und der Jugendabteilung des SVW unter bewährter Leitung von Karl Werner, Gitta Brauch und Rainer Kress, dem Schiedsrichtern des SVW und dem Team des Kinderturnens um Gitta Brauch, Heike Christ und Tanja Zahn. In ihren Dank eingeschlossen wurden auch die restlichen Vorstandsmitglieder, die Mitglieder der Teamplayer – Redaktion (welche nach dem Rückzug von Kevin Heckmann das Layout selbst gestalteten – hier tat sich Frank Jungmann besonders hervor) und die Fördervereinsmitglieder.
Anschließend trug Kassierer Ursula Schupp das Zahlenwerk mit Einnahmen und Ausgaben vor, wobei insgesamt ein gutes Plus erwirtschaftet wurde. Der Kassenprüfer Friedrich Karl Frosch bescheinigte den Kassierern Ursula Schupp und Willi Zapf eine ausgezeichnete Arbeit, die Buchhaltung der Belege und Auflistungen wurden sehr akribisch und genau geführt, er schlug die Entlastung des Vorstandes vor.
Im Anschluss ließ Spielausschuss Steffen Seifarth die Spielzeit 2015/16 Revue passieren, ging ferner er auf die aktuelle Situation ein, wobei sich beide Mannschaften noch im unteren Tabellendrittel finden. Die Jugend nimmt nach wie vor einen sicheren Platz beim SVW ein, so gingen sowohl Gitta Brauch für das Kinderturnen (immerhin noch 57 Kinder), als auch der Jugendleiter Karl Werner (welcher den zahlreichen Jugendtrainern für ihre unermüdliche ehrenamtliche Arbeit besonders dankte), sowie Rainer Kress (für den weiblichen Part der SG Lobbach) auf die geleistete Arbeit in der Jugendbetreuung im Fußball ein. Den Bericht der Alten Herren übernahm der 1.Vorstand. besonderes Highlight war der 2.Platz beim Vierbandenturnier in diesem Jahr. Den Abschluss der Berichterstattung bildete Ulrich Wagner, der kurz auf die Arbeit des Fördervereins „Die Russe“ einging.
Es folgte eine kurze Rede und Danksagung des Bürgermeisters Heiner Rutsch, dem anschließend die Entlastung der Vorstandschaft erfolgte. Bei den anschließenden Wahlen wurde Susanne Konrad zum 2.Vorstand (für zwei Jahre) und Jörg Bürgermeister zum 3.Vorstand (2 Jahre) gewählt. Für das Amt des Kassierers konnte Christian Dick für zwei Jahre gewonnen werden. Er wird zukünftig die Arbeit der beiden Kassierer Ursula Schupp und Willi Zapf unterstützen. Neu wurde Thomas Fouquet (2 Jahre) als Kassenprüfer gewählt. Der Spielausschuss wird in den nächsten zwei Jahren von Joachim Gärtner, Werner Schmitz (beide jeweils auf 2 Jahre) vervollständigt, das Gleiche trifft auf Daniel Frey zu, welcher ebenfalls für zwei Jahre wieder gewählt wurde. Nachdem Helmut Kress aus dem Ältestenrat ausschied, wurden mit Hans Wolf und Wolfgang Walter zwei Nachfolger gewählt.
Nach den Wahlen ging der 1.Vorstand kurz auf das Bauvorhaben der Rasenplatzsanierung in Waldwimmersbach ein, der geplante Baubeginn ist für Mitte April geplant, das vermutliche Ende ca. im Oktober, da neben dem Rasen die komplette Drainage und die Bewässerung erneuert werden müssen. Die Finanzierung ist durch die Gemeinde, den BFV und durch den Eigenanteil des SVW gesichert. Durch einen einstimmigen Mitgliederbeschluss zur Aufnahme eines Kredites, wird das Bauvorhaben von den anwesenden Mitgliedern unterstützt.
Anschließend nahm Willi Zapf mit Unterstützung des 1.+2.Vorstandes die Ehrungen für 25 (Kurt Brauch, Gernot Hug, Felix Langer),40 (Walter Bender, Thomas Fouquet, Albrecht Frosch, Uwe Knecht, Werner Müller, Victor Rivera, Hans Wolf, Karl-Heinz Wolf) und 50 (Hans-Werner Münz) – jährige Mitgliedschaft beim SV Waldwimmersbach.
Mit dem gemeinsamen Singen des SVW-Liedes konnte die MV 22.30Uhr beendet werden.


Mitgliederversammlung am 18.03.2016

Zur Mitgliederversammlung am 18.03.2016 im Clubhaus konnte Vorstand Gerd Wolf 40 Mitglieder und zahlreiche Gäste begrüßen,darunter Bürgermeister Heiner Rutsch, verschiedene Gemeinderäteund Ehrenmitglieder sowie Spieler und Trainer der SG-SV Lobbach.

Nach Genehmigung der Tagesordnung gedachte man der Verstorbenen des vergangenen Jahres, darunter insbesondere dem langjährigen Vereinsmitglied Kurt Ziegler, mit einer Schweigeminute.

Anschließend folgte der Bericht des kommissarischen 1. Vorstands, in dem er die Ereignisse des Zeitraums ab der letzten MV bis heute Revue passieren ließ und allen Verantwortlichen für ihren Einsatz dankte. Dieser Dank ging insbesondere an alle Trainer und Betreuer, die Vorstandskollegen, die Jugendleitung und die FSJ-ler, BM Rutsch mit Gemeindeverwaltung und Gemeinderäten, die Schiedsrichter, Platzobmann, Platzkassier – und Platzwart, den Förderverein, das Redaktionsteam des Teamplayers, sowie an alle fleißigen Helfer, Freunde und Gönner, die den Verein in so vielfältiger Weise unterstützt haben. Er erinnerte u.a. an die schönen Wochen rund um den Aufstieg und die Meisterschaft der 1. Mannschaft und den abrupten Vorstandswechsel, nachdem der bisherige 1. Vorstand über Nacht sein Amt niedergelegt hatte.

Danach gab Ursula Schupp das Zahlenwerk des vergangenen Abrechnungsjahrs wieder, aus dem insgesamt eine positive Bilanz für den Verein gezogen werden konnte. Der Kassenprüfer Marcus Böhm, der mit seinem Kollegen Uwe Knecht die Prüfung vorgenommen hatte, bescheinigte den Kassier eine ausgezeichnete Arbeit, an der sich „mancher Geschäftsmann ein Beispiel nehmen sollte“.

Für den Spielausschuss trug Michael Benke einen kurzen Bericht zur Situation der beiden Mannschaften vor, welcher durch statistische Zahlen von Hans Wolf ergänzt wurde. Gitta Brauch ging auf den Ablauf im Kinderturnen ein, in dem wöchentlich über 50 Kinder im Alter von 2,5 bis 14 Jahren betreut werden und Karl Werner stellte mit einer PowerPointPräsentation die vielfältige Arbeit der Jugendabteilung dar, die hierfür jährlich regelmäßig zahlreiche Preise einheimst.

Auch der Vertreter der Alten Herren Marcus Böhm berichtete von verschiedenen Turnieren und Ausflügen der AH.

Zum Abschluss der Berichterstattung ging der Vorstand des Fördervereins Ulrich Wagner kurz auf deren Arbeit ein und wünschte sich weitere Mitglieder, die die Arbeit des Vereins unterstützen.

BM Rutsch, der kurz auf die verschiedenen Berichte einging und allen Helfern dankte, nahm anschließend die Entlastung des Vorstands vor, die einstimmig – bei Enthaltung des Vorstands – genehmigt wurde.

Die anschließenden Neuwahlen hatten folgendes Ergebnis:

1. Vorstand Gerd Wolf

2. Vorstand Susanne Konrad

3. Vorstand – nicht besetzt

Kassier: Ursula Schupp und Willi Zapf

Schriftführer: Steffen Seifarth

Kassenprüfer: Karl Fritz Frosch (neben Marcus Böhm, der noch ein Jahr gewählt war)

Spielausschuss: Michael Benke, Christian Dick und Steffen Seifarth (Daniel Frey ist noch ein Jahr gewählt)

Ältestenrat: Ludwig Kresser, Helmut Kress, Karl Fritz Frosch und Eberhard Wolf

Es erfolgte die Bestätigung der Beschlüsse der Jugendabteilung aus der Jugendvollversammlung vom 22.02.2016. Bei den anschließenden Ehrungen, die Gerd Wolf und Willi Zapf vornahmen, durften Andreas Kramer, Helmut Rudolf, Franz Steinhauser, Gerd Wolf und Karl-Friedrich Kress die Ehrennadel für langjährige Mitgliedschaft in Empfang nehmen.

Danach informierten Gerd Wolf und Willi Zapf über die geplante Rasenplatzsanierung, die im Frühjahr 2017 beginnen soll und beantworteten diverse Fragen hierzu.

Unter dem TOP „Verschiedenes“ appellierte der 1. Vorstand nochmal an alle Mitglieder, dass man dringend deren Unterstützung braucht und es ebenso wichtig wäre, wenn man in der Zukunft das Amt des 3. Vorstands wieder besetzen könne, bevor man um 22.30 h mit dem Singen des Vereinsliedes die Sitzung schloss.

Unser Bild zeigt die Geehrten von links Karl-Friedrich Kress (für 50 Jahre), Franz Steinhauser (für 40 Jahre), Ehrenvorstand und Kassier Willi Zapf, Andreas Kramer (für 25 Jahre), Helmut Rudolf (für 25 Jahre), 2. Vorstand Susanne Konrad und 1.Vorstand Gerd Wolf (für 40 Jahre)