Startseite» News 

SG-SV Lobbach Spielberichte
Nachricht
SV-Waldwimmersbach
SG-SV Lobbach

„Ohne Tore gewinnst du kein Spiel“ – 0:2-Niederlage in Baiertal

SpVgg Baiertal – SG-SV Lobbach I 2:0 (1:0)
10.10.2017


Aufstellung: H.Wolf – N.Belfiore (81.F.Götz), D.Christen, T.Becker ©, N.Kühnle, L.Hagmaier (62.R.Schmitz) – M.Mühlbach, L.Raab, H-Kresser (81.T.Krupp) - S.Stocker (62.Y.Konrad), R.Belfiore

Bank: M.Junker (Tor), L.Konrad Trainer: J.Bauer

In Baiertal kamen unsere Jungs gut in die Gänge, so läuft der Ball nach drei Minuten flüssig über die linke Seite, ein kluger Pass von Ricardo Belfiore auf Haris Kresser, doch der Torwart kann mit Fußabwehr klären. Nur sechs Minuten später ein 18m- Schuss vom aufgerückten Lukas Hagmaier, aber der Torwart lenkt den Ball über die Querlatte. Unsere Jungs weiter in der Vorwärtsbewegung, so kommt Domenic Christen aus 20m zur Schussgelegenheit, über Umwege gelangt der Ball zu Simon Stocker, aber auch dessen Abschluss knapp vorbei. Mitte der ersten Hälfte der erste „Konter“ der einheimischen Mannschaft, den abschließenden Schuss bekommt Henrik Wolf im Nachfassen unter Kontrolle. Dessen unbeeindruckt spielten unsere Jungs weiter nach vorn, nach 28 Minuten kommt Ricardo Belfiore zu einem sehenswerten Schlenzer, doch der Riese von Torwart auf Baiertaler Seite kommt an den Ball und klärt zur Ecke. Diese fliegt herein, Kopfball des aufgerückten Nico Kühnle, doch wieder…vorbei. Zweite Gelegenheit für den Gastgeber nach 40 Minuten, ein Freistoß aus halbrechter Position, ein Kopfball und der Außenpfosten rettet. Nur eine Minute später eher ein harmloser Ball von der linken Seite in unseren Strafraum, zwei Spieler behindern sich gegenseitig, der Gegner sagt Danke und es steht 1:0 für den Gastgeber. Dies Führung beflügelte den Gastgeber, den anschließend saust ein Freistoß knapp an unserem Pfosten vorbei und Sekunden vor der Halbzeitpause muss Henrik Wolf sein ganzes Können aufbieten, um den zweiten Treffer zu verhindern.

Die zweite Halbzeit läuft einige Sekunden, da kommt ein Baiertaler aus 16m zum Abschluss, aber Henrik Wolf ist wieder auf dem Posten. Unsere Mannschaft versuchte wieder ihr Spiel nach vorn zu tragen, so kommt Nico Belfiore zu einer 1:1 – Situation mit dem Torwart, aber der Letztgenannte hat das bessere Ende für sich. Der Gastgeber stellte nun die Räume immer enger und versuchte aus der Konterstellung zum Erfolg zu kommen. In der 71.Minute ist dieses Ansinnen von Erfolg gekrönt, ein Baiertaler auf und davon, ein Zweikampf im Strafraum, ein Pfiff der Schiedsrichterin (nicht Bibiana Steinhaus), Elfmeter und es folgt das 2:0 für die SpVgg. Danach war das Spiel gelaufen, unsere Jungs weiter im Versuch der Vorwärtsbewegung, aber an diesem Abend wollte der Runde einfach nicht in das Eckige. So kann der eingewechselte Tobias Krupp nach 81 Minuten noch einmal Ricardo Belfiore in Szene setzen, aber der Torwart der Gastgeber hat wieder seine langen Füße am Ball und klärt.
O-Ton eines Spielers nach dem Spiel „Heute hätten wir zwei Stunden spielen können, der Ball wäre nicht über die Linie gegangen“. Dem ist nichts hinzuzufügen.
@ STS


1:0 – Arbeitssieg beim Derby in Spechbach

FC Spechbach – SG-SV Lobbach II 0:1 (0:1)
13.10.2017


Aufstellung: S.Wesch – A.Werner ©, L.Konrad, Ch.Dick (65.P.Drag), K.Kosteikidis – J.Berli (70.A.Münkel), T.Krupp (80.T.Knecht), F.Götz – R.Berli, J-Michelbach (60.S.Dussel)

Unsere Jungs begannen ihr Derbspiel recht konzentriert, so kommt Robin Berli nach 5 Minuten zu einem Ableger auf Fabian Götz, dieser zieht aus 18m ab und der Pfosten rettet den Spechbacher Anhang. Der gleiche Spieler hat fünf Minuten später erneut eine Schusschance, doch dieses Mal geht der 25m – Versuch neben das Gehäuse. Anschließend spielen beide Mannschaften nur noch zwischen den Strafräumen, unsere Jungs zwar mit einem Ballanteil von 70/30, aber Zählbares kam dabei nicht zustande. Nach 35 Minuten wieder mal eine gelungene Aktion, über mehrere Stationen landet der Ball bei Tobias Krupp, aber der Torwart der Spechbacher kann klären. Nach 40 Minuten das erlösende 1:0 für unsere Mannschaft, Kosta Kosteikidis erhält den Ball 20m, zieht mit seinem schwachen „Rechten“ ab und per Aufsetzer landet das Ding vom Innenpfosten im Tor. Mit dem hauchdünnen Vorsprung werden die Seiten gewechselt.

Nach dem Seitenwechsel passierte auf beiden Seiten herzlich wenig, nur viele unnötige Foulspiele unterbrachen immer wieder den Spielfluss. So stand der Schiedsrichter mehr im Mittelpunkt, als ihm lieb sein wollte. Selbst als sich der Gastgeber nach 70 Minuten mit Gelb-Rot schwächte, wurde das Spiel nicht wirklich besser, unsere Jungs weiter zwar bemüht, aber das erste Achtungszeichen gab es erst nach 81 Minuten, als ein Freistoß des eingewechselten Tim Knecht knapp neben das Gehäuse ging. Drei Minuten vor dem Ende dann doch noch die Möglichkeit der Resultatserhöhung, aber zunächst wird der Spechbacher Verteidiger auf der Linie angeschossen, Sekunden später beim Nachschuss kann sich der Torwart der Gastgeber noch einmal auszeichnen.

Dem verletzt ausgeschiedenen Christian Dick wünschen wir an dieser Stelle gute Besserung.

@ STS

Nach 0:2 zur Pause am Ende ein leistungsrechtes 3:3 – Unentschieden

SG-SV Lobbach I – 1.FC Dilsberg 3:3 (0:2)
15.10.2017


Aufstellung: H.Wolf – M.Mühlbach, N.Kühnle, D.Christen, L.Hagmaier (53.R.Schmitz) – L.Gärtner (81.L.Konrad), L.Raab, T.Becker ©, H.Kresser (53.Y.Konrad) – R.Belfiore, E.Eberle (71.N.Belfiore)

Auf neuem Platz in Waldwimmersbach kamen die Gäste vom 1.FC Dilsberg besser in die Partie, hatten nach zwei Minuten die erste Kopfballgelegenheit, welche Henrik Wolf vereitelte. Unsere Jungs zu passiv, so kommt nach acht Minuten der Pass in die Tiefe, ein Spieler allein auf weiter Flur (Abseits?) und die Gästeführung ist perfekt. Die Mannschaft danach weiter nicht mit dem Zug nach vorn, die Gäste stellten die Räume weiter zu und warteten auf Konter. So fällt nach 23 Minuten der zweite Treffer für die Nachbarn vom Dilsberg, wieder ein Pass in die Gasse vorausgehend. Die einzig nennenswerte Offensivaktion gab es nach 39 Minuten, ein Freistoß von Nico Kühnle, ein Kopfball von Haris Kresser, aber keine Gefahr für Rückkehrer Dennis Müller.
Ansonsten dominierten die Gäste die 1.Halbzeit und unsere Jungs konnten sich sowohl der Unzulänglichkeit beim Abschluss, aber auch bei Henrik Wolf bedanken, dass es beim 0:2 – Pausenrückstand blieb.

Nach dem Seitenwechsel gab es einen Ruck in der Mannschaft, Sekunden waren gespielt, als Ricardo Belfiore nach Flankenlauf über rechts den Ball zurückspielt, doch der abschließende Schuss aus 18m von Lutz Gärtner geht über das Gehäuse. Eine Minute später wird Ricardo von Lukas Raab steil geschickt, doch sein Abschluss geht ebenfalls über das Dilsberger Tor. Nach 55 Minuten der nun völlig verdiente 1:2 – Anschlusstreffer, eine gefühlvolle Ecke von Ricardo Belfiore „köpft“ der gerade eingewechselte Yannick Konrad ins Tor. Dieses Tor gab der Mannschaft den Auftrieb, den man sich ab und an in der 1.Halbzeit gewünscht hätte. Es läuft die 63.Minute, eine kurze Ecke, danach wieder eine tollgetimte Flanke von Ricardo Belfiore, am langen Pfosten steht Lutz Gärtner, welcher zum 2:2 einnickt. Weiter ging es nach vorn, wieder Ecke von Ricardo nach 65 Minuten, doch der Abschluss von Max Mühlbach geht knapp neben das Gehäuse. Auf der anderen Seite Glück für unsere Mannschaft, denn ein 20m – Kracher der Dilsberger nach 68 Minuten wird vom Pfosten aufgehalten. In der 70.Minute eine Kopfballverlängerung im Mittelfeld von Yannick Konrad auf den startenden Enrico Eberle, der läuft noch ein paar Schritte und vollendet mit sehenswertem Flachschuss in die lange Ecke zur umjubelten 3:2 – Führung. Diese Führung währte fünf Minuten, ein ansatzloser Schuss vom Sechszehner und es steht wieder Unentschieden. Unsere Jungs versuchten noch einmal alles, so kann der Dilsberger Torwart einen Freistoß vom eingewechselten Nico Belfiore erst im Nachfassen parieren und selbst in den Schlusssekunden gibt es noch zweimal die Gelegenheit, den Führungstreffer zu markieren, aber…es sollte nicht so sein.
@ STS

Die nächsten Begegnungen der Spielgemeinschaft:

19.10.2017 19.30Uhr 10.Spieltag Kreisklasse C Heidelberg


SG Wiesenbach – SG-SV Lobbach II (in Wiesenbach)

20.10.2017 19.30Uhr 13.Spieltag Kreisliga Heidelberg


VfB Leimen I – SG-SV Lobbach I (in Leimen)

Das Pokalqualifikationsspiel gegen den VfB Wiesloch wurde verlegt und findet am 30.11.2017 19.30Uhr in Wiesloch statt.

« zurück
Kommentare für SG-SV Lobbach Spielberichte
Kommentar schreiben   captchaimg
 


Keine Kommentare vorhanden
« zurück