Startseite» News 

Dienstag 16. 05. 2017
SV-Waldwimmersbach
SV Waldwimmersbach Rundenabschluss
von Webmaster

SV Waldwimmersbach

Zum Rundenabschluss unserer Spielgemeinschaft am 27.05.2017 ab
ca.19.30Uhr laden wir alle Fans, alle Gönner, Freunde, MitgliederInnen und alle
Fußballinteressierten des SV Waldwimmersbach und der SG Lobenfeld recht herzlich auf
das Sportgelände des SV Waldwimmersbach ein. Gemeinsam mit Ihnen möchten wir
unsere verdienstvollen Spieler und Trainer, welche unsere Spielgemeinschaft verlassen,
verabschieden, aber auch ein paar gemütliche Stunden zum Abschluss der Saison
2016/17 verbringen.

Am Samstag, den 03. Juni 2017 möchten wir am und rund um den Sportplatz
diverse Arbeiten vornehmen. Insbesondere sind dabei die Pflasterarbeiten rund um das
neue Sportfeld längs des Waldes und des Baches vorgesehen.
Hiermit möchten wir alle Mitglieder und Freunde des SV Waldwimmersbach dazu
aufrufen, den Verein bei diesen Arbeiten zu unterstützen, damit das Sportgelände einen
ordentlichen und sauberen Weg erhält. Die Arbeiten sollen um 10.00 Uhr beginnen und
werden bis in den frühen Nachmittag hinein dauern. Wir freuen uns über jede oder
jeden Einzelnen, der den Verein damit unterstützt, sei es auch nur für einige Stunden.

Nach Möglichkeit bitten wir unsere Mitglieder und Freunde Spaten, Hacken und Pickel
mitzubringen.


Der SV Waldwimmersbach bedankt sich bereits jetzt bei allen Freiwilligen, die bereit sind
den Verein aktiv bei der Sanierung unseres Rasensportplatzes zu unterstützen.
0 Kommentare


Dienstag 16. 05. 2017
SV-Waldwimmersbach
SG-SV Lobbach Spielberichte 27. Spieltag
von Webmaster

SG-SV Lobbach

SG-SV Lobbach II – FC Frauenweiler 3:2 (1:2)
14.05.2017


Torfolge: 1:0 Nico Belfiore (18.), 1:1 (24.), 1:2 (39.), 2:2 Nico Belfiore (67.),
3:2 Sebastian Heiss (79.)

2:3 – Heimniederlage gegen den Tabellenvierten aus Kirchheim

SG-SV Lobbach I – FT Kirchheim I 2:3 (2:2)
14.05.2017


Aufstellung: H.Wolf – L.Hagmaier (74.E.Eberle), D.Christen, T.Becker ©, L.Springer –
M.Mühlbach, R.Belfiore, L.Raab, P.Kramer, S.Stocker – Y.Konrad

Mit dem ersten Angriff konnte unsere erste Mannschaft gleich in Führung gehen, ein
kluger Ball von Yannick Konrad auf den rechts startenden Ricardo Belfiore und dessen
satter 20m – Schuss landet im langen Eck zur frühen 1:0 – Führung. Es läuft die
8.Minute, eine verunglückte Flanke von Dominic Christen, „der Ball wir lang und
länger, dem Torwart bang und bänger, so ist er zu klein und der Ball zum 2:0 schlägt
über ihm ein“. Danach war es erstmal vorbei mit den Chancen und die Gäste kamen
langsam in die Partie, so lassen sie nach 16 Minuten Ball und Gegner laufen, ein
abschließender Flachschuss, doch Henrik Wolf fischt den Ball aus dem langen Eck.
Anschließend neutralisierten sich beide Mannschaften, ein Spiel zwischen den
Strafräumen. Fünf Minuten vor der Halbzeitpause, ein Ball über die rechte Seite wird in
den Rücken der Abwehr gespielt, ein Kirchheimer im Zentrum ist dran und verwandelt
zum Anschlusstreffer. Nur zwei Minuten später klingelt es erneut in unserem Kasten, ein
Freistoß von der halbrechten Seite sieht einen folgenden unbedrängten Schuss im
Strafraum, Henrik Wolf pariert, doch der nachsetzende Kopfball ist drin. Die Gäste
blieben dran, versiebten kurz vor dem Pausentee noch eine gute Kopfballchance.

Nach dem Seitenwechsel sind vier Minuten gespielt, Ricardo Belfiore erhält den Ball nach
einem Fehlpass, verzieht aber mit seinem Schuss. Anschließend sieht sich das
SR – Gespann gezwungen das Spiel für 20 Minuten zu unterbrechen, da ein Gewitter
über die Lobenfelder Sportanlage zog. Nach dieser Zwangsunterbrechung gab es nach
68 Minuten die erste Schussgelegenheit für Patrick Kramer, aber der Torwart wehrt den
Ball zur Ecke ab. Nur 60 Sekunden später erneut ein Freistoß für unsere Jungs, getreten
erneut von Patrick Kramer, aber der Torwart der Gäste faustet den Ball aus der
Gefahrenzone. Anschließend übernahmen die Gäste die Kontrolle auf dem Spielfeld und
so ist es zunächst Henrik Wolf, welcher nach 76 Minuten im 1:1 gegen einen
Kirchheimer Angreifer klärt. Nur sieben Minuten später muss Max Mühlbach auf der Linie
klären. Nach 84 Minuten kann sich Dominic Christen, vorher schon mit gelb belastet, nur
noch per Foul im Strafraum helfen, folgerichtig gelb-rot und Elfmeter, welcher sicher zur
Kirchheimer Führung verwandelt wird. Drei Minuten vor dem Ende ist die Partie auch für
Patrick Kramer zu Ende, ebenfalls mit gelb-rot vom Platz gestellt.
@STS

Die letzten Begegnungen der Spielgemeinschaft für die Runde 2016/17:

17.05.2017 18.30Uhr 28.Spieltag Kreisklasse B Heidelberg
Heidelberger SC – SG–SV Lobbach II (in Heidelberg, 69124 HD, Harbigweg 10)

17.05.2017 18.30Uhr 28.Spieltag Kreisliga Heidelberg

SpVgg Neckargemünd I – SG-SV Lobbach I (in Neckargemünd)

20.05.2017 15.00Uhr 29.Spieltag Kreisklasse B Heidelberg
SG-SV Lobbach II – SG Rockenau (in Lobenfeld)

20.05.2017 17.00Uhr 29.Spieltag Kreisliga Heidelberg

SG-SV Lobbach I – SpVgg Baiertal (in Lobenfeld)
Für diese Partie liegt ein Verlegungsantrag unseres Vereins auf Verlegung auf 12.45Uhr
vor, bitte auf die Anzeigen der RNZ, oder bei Facebook bzw. Fupa rechtzeitig achten.

27.05.2017 15.00Uhr 30.Spieltag Kreisklasse B Heidelberg

FC St.Ilgen II – SG-SV Lobbach II (in St.Ilgen)

27.05.2017 17.00Uhr 30.Spieltag Kreisliga Heidelberg

FC St.Ilgen I – SG-SV Lobbach I(in St.Ilgen)

Anschließend findet in Waldwimmersbach der Rundenabschluss der
Spielgemeinschaft statt (siehe auch SV Waldwimmersbach Nachrichten).
0 Kommentare


Dienstag 09. 05. 2017
SV-Waldwimmersbach
SG-SV Lobbach Spielberichte 26. Spieltag
von Webmaster

SG-SV Lobbach

In der Saison 2017/18 gibt es in Lobbach auch Kreisligafußball


VfR Walldorf I – SG-SV Lobbach I 2:1 (0:0) 07.05.2017


Aufstellung: H.Wolf – L.Hagmaier, D.Christen, T.Becker©, T.Knecht (84.D.Wagner) – M.Mühlbach, L.Blase, M.Rothenberger (78.F.Götz), R.Belfiore, L.Springer – S.Stocker (59.R.Berli)

Zu Beginn der 1.Halbzeit spielte sich das Geschehen zwischen den Strafräumen ab und Chancen blieben zunächst aus. Erste Gelegenheit nach 14 Minuten für den Gastgeber, ein abgefälschter Ball aus 20m halblinker Position streicht um Haaresbreite am Pfosten von Henrik Wolf vorbei. Nach 30 Minuten nahm die Partie Fahrt auf und der Gastgeber übernahm etwas die Spielkontrolle auf dem Feld. Nach 34 Minuten wieder ein 20m – Geschoss, doch Henrik Wolf kann den Ball aus dem bedrohten langen Eck fischen. Im Gegenzug bekommt Marc Rothenberger den Ball nicht richtig unter Kontrolle, sein abgefälschter Schuss trudelt am Pfosten vorbei. Es ging wieder auf die andere Seite, wieder wird es von Walldorfer Seite aus der Distanz probiert, doch wiederum pariert Henrik Wolf. Sechs Minuten vor der Halbzeitpause bekommt Marc Rothenberger noch
einmal seine Schusschance, doch der Gastgebertorwart rettet mit Fußabwehr. So werden mit einem 0:0 die Seiten gewechselt.
Nach dem Seitenwechsel sind es zunächst die Gastgeber, welche frischer aus der Kabine kommen, so kann nach 51 Minuten nach einem Freistoß nur mit allergrößter Mühe der Ball verteidigt werden. Sieben Minuten später wieder ein Schuss für den Gastgeber von der Strafraumgrenze, aber abermals ist Henrik Wolf im bedrohten Eck. Das längst fällige Führungstor für den Gastgeber nach einer Stunde Spielzeit, ein Angriff läuft über die rechte Seite, ein Stockfehler im Abwehrzentrum und es steht 1:0. Nur sechs Minuten später Resultatserhöhung, ein doppelter Doppelpass sieht unsere Abwehr schlecht aussehen, abschließender Schuss und keine Abwehrchance für unseren Henrik Wolf. Nach 75 Minuten die nächste Gelegenheit für den Gastgeber, aber wieder saust ein
25m – Hinterhaltsschuss an unserem Gehäuse knapp vorbei. Auf der Gegenseite hat Lars Springer die Möglichkeit, aber auch sein 20m – Schuss geht knapp am Walldorfer Tor vorbei. Hoffnung noch einmal nach 81 Minuten, ein schnell ausgeführter Freistoß von Ricardo Belfiore auf den eingewechselten Robin Berli und dieser verwandelt kaltschnäuzig zum 1:2 – Anschlusstreffer. Die letzte Gelegenheit eine Minute vor dem Ende für den Gastgeber, ein Freistoß, ein Kopfball, doch knapp neben dem Kasten.

Als nach Minuten die Ergebnisse von den anderen Plätzen durchsickerten, war klar, auch nächste Runde 2017/18 spielt unsere erste Mannschaft in der Kreisliga Heidelberg –
Glückwunsch an alle Spieler.

@ STS

SpVgg Neckarsteinach - SG-SV Lobbach II 4:0 (3:0) 07.05.2017


Aufstellung: M.Junker – S.Heiß , R.Schmitz, L.Konrad, K.Kosteikidis © – E.Eberle
(75. A.Münkel), L.Ginzel, L.Gärtner (75.Y.Berli) , L.Raab, D.Jandeleit (25.A.Werner) –
P.Kramer (61.C.Dick)
Bank: S.Wesch (Tor)

Das Spiel beim Meister aus Neckarsteinach begann genauso wie man wie man sich das
nicht vorgestellt hatte. Ein Missverständnis in der Abwehr brachte die 1:0 Führung für
die Gastgeber (5.). Nun wurde es gegen Meister noch schwerer, und dieser konnte fast
jede Chance in ein Tor umwandeln. 2:0 nach Eckball (27.) und 3:0 (38.) nach einer
feinen Kombination. Danach war das Spiel entschieden. In der zweiten Halbzeit war man
dann zwar mehr am Ball, aber außer einem Postenschuss von P.Kramer (58.) sprang
nicht heraus. Dem Meister gelang dann sogar noch das 4:0 (87.).
Wir wünschen dem verletzt ausgeschiedenen Dennis Jandeleit baldige Genesung.

@ MB

Die nächsten Ansetzungen der Spielgemeinschaft:

14.05.2017 12.45Uhr 27.Spieltag Kreisklasse B Heidelberg


SG-SV Lobbach II – FC Frauenweiler (in Lobenfeld)


14.05.2017 15.00Uhr 27.Spieltag Kreisliga Heidelberg


SG-SV Lobbach I – FT Kirchheim I (in Lobenfeld)


17.05.2017 18.30Uhr 28.Spieltag Kreisklasse B Heidelberg

Heidelberger SC – SG-SV Lobbach II (in Heidelberg, Harbigweg 10)


17.05.2017 18.30Uhr 28.Spieltag Kreisliga Heidelberg


SpVgg Neckargemünd I – SG-SV Lobbach I (in Neckargemünd)
4 Kommentare


Dienstag 02. 05. 2017
SV-Waldwimmersbach
SG-SV Lobbach Spielberichte 25. Spieltag
von Ronja12

SG-SV Lobbach

In der Nachspielzeit noch einen Punkt gerettet

SG-SV Lobbach II – VfB Rauenberg 2:2 (1:2)
30.04.2017


Aufstellung: M.Junker – S.Heiß, R.Schmitz (46.A.Werner), L.Konrad, K.Kosteikidis – L.Ginzel, Ch.Rutsch ©, R.Berli (46.F.Götz) – E.Eberle, Y.Konrad, D.Jandeleit

Der Aufstiegsanwärter aus Rauenberg bekam nach 6 Minuten einen Freistoß aus halbrechter Position zugesprochen, Selbiger fliegt herein, Mike Junker rettet mit Riesenreflex, aber der Nachschuss zur frühen Führung ist drin. Nur drei Minuten später
die Riesenchance die Gästeführung auszubauen, doch zum Glück geht der Rauenberger Angreifer fahrlässig mit dieser Chance um. Unsere erneut umformierte Mannschaft kam nach 24 Minuten zu ihrer ersten Gelegenheit, ein Freistoß aus 25m von Lukas Ginzel sieht den Torwart der Gäste auf dem Posten. Vier Minuten später dann doch der Ausgleich, Sebastian Heiss erkämpft sich im Mittelfeld den Ball, ein guter Pass auf Enrico Eberle und dessen Eingabe jagt Dennis Jandeleit zum 1:1 in die Maschen. Die Führung währte nur sechs Minuten, ein langer Abschlag (viel zu lange in der Luft), fehlende Abstimmung in der Hintermannschaft, der Rauenberger sagt Danke und vollendet. Anschließend versuchte unsere Mannschaft wieder ihr Heil in der Offensive, so geht ein „Kopfball“ von Yannick Konrad am Kasten vorbei und nur zwei Minuten später kann der Gästetorwart einen Ball von Dennis Jandeleit gerade noch so
wegfausten.

Nach dem Seitenwechsel zunächst der Versuch den schnellen Ausgleich zu erzielen, aber Lukas Ginzel scheitert mit seinem Kopfball nach einer Ecke von Dennis Jandeleit knapp am Rauenberger Torwart. Die Gäste, schon nach 35 Minuten mit gelb – rot dezimiert, versuchten das Tempo aus dem Spiel zu nehmen und unsere Mannschaft zwar stets bemüht, aber Zählbares kam im Sechzehner kaum zustande. Nach 81 Minuten ließen sie endlich mal Ball und Gegner laufen, eine schöne Kombination über mehrere Stationen sieht den Abschluss vom wieder eingewechselten Ron Schmitz, aber der Torwart kann den Ball zur Ecke abwehren. So begann die Schlussoffensive, nach 90 Minuten ein Kopfball von Lukas Konrad knapp am Tor vorbei und noch immer lief die Partie. Der letztendlich erkämpfte Ausgleichstreffer nach 93 Minuten, ein langer Ball von Enrico Eberle in den Strafraum, Dennis Jandeleit steht goldrichtig und kann aus dem Gef(w)ühl zum umjubelten 2:2 ausgleichen.

@STS

„Einer fehlt noch“ – Drei Tore von Patrick Kramer

SG-SV Lobbach I – VfL Heiligkreuzsteinach I 4:2 (2:2)
30.04.2017


Aufstellung:
H.Wolf – L.Springer, T.Becker ©, D.Christen, M.Mühlbach – L.Gärtner
(86.Y.Konrad), M.Rothenberger, P.Kramer, L.Raab – S.Stocker (88.F.Götz), R.Belfiore
(82.L.Hagmaier)

Der Zeiger hatte gerade die zweite Umdrehung begonnen, da kam einer langer Ball aus dem Mittelfeld auf einen gegnerischen Angreifer, Selbiger kann sich gegen zwei von uns durchsetzen – keine Abwehrchance für Henrik Wolf.
Die Antwort unserer Jungs postwendend nach 4 Minuten, ein ansatzloser Schuss von Patrick Kramer vom
Sechzehner und der Ball zappelt zum 1:1 – Ausgleich im Netz. Es blieb turbulent, so besaßen die Gäste im Minutentakt zwei Hochkaräter, aber zunächst geht ein 22m – Geschoss haarscharf am Pfosten vorbei, anschließend rettet der Außenpfosten. Im
Gegenzug ein toll getretener Freistoß von Patrick Kramer, doch auch hier – Aluminium.
Minute Nummer 8 und die Gäste erneut in Führung, ein langer Ball, der gegnerische Angreifer umkurvt Henrik Wolf und es steht 1:2. Anschließend übernahmen dann auch die Abwehrreihen ihren Job und so dauerte es bis zur 24.Minute, als Marc Rothenberger Ricardo Belfiore an der Strafraumkante gut in Szene setzte, Selbiger noch mit einer Pirouette und der Ball aus 16m ist drin. Mit einem sehr schön anzusehenden 2:2 werden die Seiten gewechselt.

Nach dem Pausentee der erste gefährliche Ball von Patrick Kramer, aber dessen abgefälschter Ball geht nach 51 Minuten knapp über das Gehäuse. Die Gäste, die sich weiter nicht versteckten, mit einem Pass in die Tiefe, aber Henrik Wolf ist erneut zur Stelle. Erstmalige Führung zum 3:2 nach 63 Minuten, ein 30m – Schuss von PatrickKramer landet im langen Eck des Heiligkreuzsteinacher Tores. Die Gäste gaben sich aber immer noch nicht geschlagen, so kann Henrik Wolf zunächst bei einer direkten Ecke den Einschlag verhindern und nur kurze Zeit später rettet erneut das Lattendreieck für ihn und die Mannschaft. In der 85.Minute dann doch die Entscheidung, ein Freistoß von erneut Patrick Kramer aus 20m landet direkt im Netz.
Nach den Ergebnissen der Anderen fehlt unserer Mannschaft ein Punkt, um auch
rechnerisch im nächsten Jahr in der Kreisliga Heidelberg zu spielen, sollte doch machbar
sein.

@STS

Die nächsten Ansetzungen unserer Spielgemeinschaft:

07.05.2017 15.00Uhr 26.Spieltag Kreisliga Heidelberg

VfR Walldorf I – SG-SV Lobbach I (in Walldorf)

07.05.2017 15.00Uhr 26.Spieltag Kreisklasse B Heidelberg
SpVgg Neckarsteinach I – SG-SV Lobbach II (in Neckarsteinach)
7585 Kommentare


Mittwoch 19. 04. 2017
SV-Waldwimmersbach
Einladung zum Spatenstich beim SV Waldwimmersbach
von Webmaster

Einladung zum Spatenstich beim
SV Waldwimmersbach








„Man merkt nie, was schon getan wurde, man sieht immer nur, was noch zu tun bleibt“ Marie Curie (1867-1934)

Unter diesem Motto möchten wir auf diesem Wege alle Freunde, Gönner, MitgliederInnen, Fans und Interessierte zum Spatenstich des Neubaus des Rasensportplatzes beim SV Waldwimmersbach ganz herzlich am

22.04.2017, 17.00Uhr


auf unser Sportgelände einladen.

Wir, die Verantwortlichen des SV Waldwimmersbach, würden uns freuen, Sie zahlreich auf unserer Sportanlage begrüßen zu dürfen, für einen Sektempfang mit kleinem Snack wird selbstverständlich gesorgt sein.Anschließend bieten wir Ihnen eine Vesperplatte zum gemeinsamen Abendbrot im Clubhaus des SV Waldwimmersbach an.
0 Kommentare




[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 ]