Startseite» News 

Montag 28. 05. 2018 - 13:11 Uhr - SG-SV Lobbach Spielberichte

SV-Waldwimmersbach
SG-SV Lobbach 2:4 – Heimniederlage gegen den feststehenden Absteiger aus Eberbach SG-SV Lobbach I – VfB Eberbach I 2:4 (0:1) 26.05.2018


Aufstellung: H.Wolf – T.Knecht (60.R.Berli), T.Becker ©, D.Christen, L.Hagmaier – N.Belfiore (80.T.Krupp), N.Kühnle, M.Mühlbach, R.Belfiore (83.J.Bauer) – H.Kresser – E.Eberle (48.L.Gärtner) Wie läuft eine Begegnung, in der es um nichts mehr geht? So geschehen am Samstagnachmittag beim letzten Heimauftritt unserer ersten Mannschaft gegen die bereits als Absteiger feststehende Mannschaft aus Eberbach. Beide Mannschaften kamen zäh in die Partie, der erste Aufreger nach 15 Minuten, zunächst rettet uns der Pfosten, später beim Nachschuss Henrik Wolf mit Fußabwehr. Unsere Antwort neun Minuten später, Haris Kresser mit einem Freistoß aus 22m, doch der Torwart lenkt den Ball um den Pfosten. In der 35.Minute die nächste Gelegenheit für unsere Mannschaft, Eckball von Nico Belfiore, viel Durcheinander im Eberbacher Strafraum, abschließender 18m – Schuss von Domenic Christen, doch knapp drüber. Nur zwei Minuten später die Gästeführung, ein Freistoß von der rechten Seite, Abstimmungsfehler im Strafraum, ein Eberbacher sagt Danke und schiebt das Runde in unser Eckiges. So geht der Gast mit einer knappen Führung in die Kabinen. Nach dem Seitenwechsel kommen unsere Jungs mit mehr Schwung aus den Kabinen, so hat der Zeiger gerade mal 45 Sekunden Spielzeit angezeigt, da gibt es den Pass von Nico Belfiore von der rechten Seite, Enrico Eberle kommt zum Abschluss, der Torwart ist dran, kann den Ball nicht festhalten und der Nachschuss zum 1:1 – Ausgleich ist drin. Nur eine Minute später kommt das Spielgerät von Ricardo Belfiore erneut zu Enrico Eberle, der zieht ab und der Ball landet zur 2:1 – Führung im Netz. Die Gäste gaben sich nicht geschlagen und kamen nur weitere drei Minuten später zum Ausgleich, ein langer Ball in die Spitze, der Schütze des ersten Eberbacher Tores wieder etwas schneller als unsere Abwehr und keine Abwehrchance für unseren Torwart. Die Gäste, wieder im Oberwasser, wollten mehr als sich nur ehrenvoll aus der Kreisliga zu verabschieden, wieder ein Ball in die Spitze, ein Heber über unseren Torwart und die Gästeführung ist perfekt. Anschließend versuchten sich unsere Jungs wieder in der Vorwärtsbewegung, aber bei Ricardo Belfiores Gewaltschuss aus 15m halblinker Position nach 72 Minuten zittert das Gebälk des Eberbacher Tores. Nur drei Minuten später wieder eine Einzelaktion von Ricardo Belfiore, doch auch dieser abschließende Schuss sieht im Torwart den Sieger. Drei Minuten vor dem Ende eine Freistoßablage vom „Trainer“ Jochen Bauer auf Haris Kresser, doch der abschließende Schuss geht am langen Pfosten vorbei. Die Gäste ihrerseits überbrückten nach 90 Minuten noch einmal das Mittelfeld, spielten den Konter dabei gewissenhaft aus und es stand 2:4 aus unserer Sicht.

@ STS

A – Jugendliche gut gerüstet für den Endspurt – Dreierpack durch Adrian Steinbrenner im Seniorenspiel gegen die Reserve aus Eberbach SpG SG-SV Lobbach II – VfB Eberbach II 4:2 (1:1) 27.05.2018


Aufstellung: M.Junker – D.Wagner (61.Ph.Korn), P.Drag, Ch.Dick © (46.M.Bing), K.Kosteikidis (83.Ch.Dick) – Ph.Korn (33.M.Capakovic), S.Gramm (46.J.Mayer – 77.D.Wagner), A.Münkel (66.T.Krupp), T.Krupp (30.H.Mohamadi) – A.Steinbrenner (84.A.Münkel), M.Kreis

Das Spiel der Reservemannschaften begann sehr unterhaltsam, nach acht Minuten eine flache Eingabe von Tobias Krupp ins Zentrum, dort ein Eberbacher und Adrian Steinbrenner, Letzterer zuletzt am Ball und die 1:0 – Führung ist perfekt. Auf der Gegenseite kommen die Gäste nach 12 Minuten zu ihrer ersten Gelegenheit, doch Mike Junker bringt den Ball mit gekonnter Faustabwehr aus der Gefahrenzone. Im Anschluss belagerten die 20 Spieler auf dem Platz das Mittelfeld, Zählbares kam auf beiden Seiten nicht zustande. So dauert es bis zur 34.Minute, da kommt Mark Kreis zum Abschluss, aber der Eberbacher Torwart ist auf dem Posten. Auf der anderen Seite geht ein ruhender Ball in Form eines Freistoßes knapp an unserem Gehäuse vorbei. Nach 37 Minuten dann doch der Ausgleich, ein 22m – Flatterball landet im Netz, keine Abwehrchance für unseren Torwart. So geht es bei „tropischen“ Temperaturen mit einem 1:1 in die Kabinen. Nach dem Seitenwechsel sind zwei Minuten gespielt, da verlagert ein Pass von Kosta Kosteikidis den Ball von der rechten Seite nach links, Adrian Steinbrenner erläuft sich Selbigen und vollendet zur 2:1 – Führung für unsere Spielgemeinschaft. Nach 51 Minuten kommt Dietmar Wagner mit seiner Mischung aus Flanke und Schuss (oder was auch es immer sein sollte?) zu einer Riesengelegenheit, doch das Aluminium verhindert das „Tor des Monats“. Auf der Gegenseite, Ecke für die Gäste, ebenfalls ein Kopfball ans Gebälk, der zurückspringende Ball ungenügend geklärt und der Ball zum 2:2 – Ausgleich ist drin. Im Anschluss kamen unsere „Jungen Wilden“ wieder zum Offensivspielen, so geht ein 22m – Schlenzer von Mark Kreis nach 62 Minuten nur cm über den Kasten. Die erneute Führung zum 3:2 nach 76 Minuten, erneut eine Kopie des zweiten Tores, wieder legt Kosta Kosteikidis mustergültig auf und Adrian Steinbrenner markiert seinen dritten Treffer in dieser Partie. Nur drei Minuten später ist der Sack zu, Tobias Krupp legt den Ball mustergültig auf Hosain Mohamadi (ebenfalls A – Jugendlicher) und der schiebt cool zum 4:2 ein. Die Gäste versuchten es noch einmal nach vorn, so rettet bei einer direkten Ecke der Pfosten nach 82 Minuten und nur drei Minuten später saust ein Kopfball um Haaresbreite am Pfosten vorbei.

@STS

Die letzte Begegnung der Spielgemeinschaft:
03.06.2018 15.00Uhr 30.Spieltag Kreisklasse C Heidelberg
FC Blau Weiss Neckargemünd – SpG SG-SV Lobbach II (in Neckargemünd)

Geschrieben von Webmaster
zuletzt geändert am 28.05.2018 - 13:42 Uhr
Benutzerinfo: Webmaster Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 822 mal gelesen


Donnerstag 24. 05. 2018 - 11:33 Uhr - WM - Studio Beim SV Waldwimmersbach

SV-Waldwimmersbach


Auf diesem Wege möchten wir alle Fußballfans, welche sich die Fußballweltmeisterschaft in Russland nicht alleine anschauen möchten, recht herzlich ins Clubhaus des SV Waldwimmersbach einladen. Das Clubhaus wird zuallen Vorrundenspielen der deutschen Nationalmannschaft jeweils eine Stunde vor Spielbeginn geöffnet sein. Für Speis und Trank wird selbstverständlich bestensgesorgt sein. Sei dabei - Wir freuen uns auf stimmgewaltige Fans, die unser Nationalteam unterstützen!!!

Geschrieben von Webmaster
zuletzt geändert am 28.05.2018 - 13:38 Uhr
Benutzerinfo: Webmaster Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 759 mal gelesen


Donnerstag 24. 05. 2018 - 11:28 Uhr - SG-SV Lobbach Spielberichte

SV-Waldwimmersbach
SG-SV Lobbach Big Points in Walldorf – Saison 2018/19 erneut Kreisliga in Lobbach VfR Walldorf I – SG-SV Lobbach I 2:3 (1:1) 19.05.2018


Aufstellung:
H.Wolf – L.Hagmaier, N.Kühnle, T.Becker © (76.L.Konrad), T.Knecht – R.Belfiore (80.R.Berli), S.Gabler, M.Mühlbach (85.T.Krupp), N.Belfiore – H.Kresser (76.R.Schmitz) – L.Gärtner

Der Auswärtsauftritt in Walldorf hätte nicht besser beginnen können, erster Angriff unserer Jungs nach drei Minuten, Nico Belfiore mit dem Ball auf der rechten Seite, legt diesen in die Mitte auf Ricardo Belfiore, der weiter auf Lutz Gärtner, welcher zur frühen 1:0-Führung einschießt. Nur zwei Minuten später Schusschance für Ricardo Belfiore von der linken Seite, doch der Torwart pariert den Ball. Auf der Gegenseite nach 11 Minuten Ballverlust im Mittelfeld, der Ball über die rechte Abwehrseite kommt ins Zentrum, dort steht ein einschussbereiter Walldörfer und der Spielstand ist 1:1. Nach 15 Minuten ein Freistoß von Nico Belfiore, welcher knapp neben das Gehäuse geht. Anschließend neutralisieren sich beide Mannschaften, so gibt es die nächste Offensivaktion nach 29 Minuten für den Gastgeber, ein Missverständnis in unserer engeren Abwehr bügelt Henrik Wolf mit gekonnter Fußabwehr aus. Auf der Gegenseite legt Samuel Gabler den Ball gekonnt auf Haris Kresser, der zieht aus 22m mal ab und der Torwart lenkt den Ball um den Pfosten. Die folgende Ecke von Ricardo Belfiore sieht den Abschluss von Samuel Gabler, doch wieder rettet ein Abwehrbein vor der Linie. Weitere vier Minuten später ein Doppelpass von Haris Kresser und Ricardo Belfiore, Ersterer kommt zum Abschluss, aber der Torwart ist wiederholt zur Stelle und rettet das Halbzeitunentschieden für den Gastgeber. Die zweite Halbzeit beginnt wie die Erste mit einem frühen Tor für unsere Jungs, es läuft die 47.Minute, wieder geht der Ball über die rechte Seite, landet bei Lutz Gärtner, der legt auf für Ricardo Belfiore auf der anderen Seite, Selbiger behält die Übersicht und verwandelt mit platziertem Schuss ins lange Eck zum 2:1. Im Anschluss beide Mannschaften mit dem Spiel zwischen den Strafräumen, hüben und drüben dominierten die Abwehrreihen. Aus dem Nichts heraus der Ausgleich für den Gastgeber nach 78 Minuten, ein Ball geht über unsere Abwehrreihen, zunächst kann Henrik Wolf noch klären, aber der Nachschuss ist drin. Unsere Mannschaft schlug zurück und schaffte nur sechs Minuten später doch noch den 3:2 – Siegtreffer, Lukas Hagmaier mit einem Sahnepass auf den startenden Samuel Gabler, der läuft noch ein paar Schritte und zieht aus 22m ab, der platzierte Schuss landet im langen Eck. Eine Minute vor dem Ende Glück für unsere Jungs, eine Flanke von der linken Seite landet im Zentrum, Abschluss, Aufatmen…knapp daneben. Auf der Gegenseite läuft Nico Belfiore noch einmal allen davon, sein Abschluss, doch auch der …vorbei. Anschließend Schlusspfiff nach 92 Minuten, 37 Punkte auf der Habenseite…Tabellenzehnter nach 32 Spieltagen mit acht Punkten Vorsprung auf den Abstiegsplatz bedeuten KLASSENERHALT und eine weitere Saison KREISLIGA in LOBBACH…Respekt Jungs für eine überragende Rückrunde!!!

@ STS

A – Jugendliche der SG Lobbach machen den Senioren Beine – 3:1 – Auswärtssieg beim Tabellendritten in Heiligkreuzsteinach VfL Heiligkreuzsteinach II – SpG SG-SV Lobbach II 1:3 (0:1)
21.05.2018


Aufstellung: M.Junker – D.Wagner, K.Kosteikidis, R.Wright, A.Werner – Ch.Rutsch © (60.J.Mayer), A.Münkel, J.Berli (46.A.Steinbrenner), Ph.Korn (51.M.Capakovic) – D.Werner (25.N.Lauc – 46.D.Werner) – M.Kreis (80.N.Lauc)

Der Tabellendritte hatte bereits nach drei Minuten mit einem Alleingang die Chance zur Führung, vergab diese allerdings. Nur fünf Minuten später noch einmal Riesendusel für unsere Hintermannschaft, ein Angriff über links, sieht einen anschließenden Pass ins Zentrum, den Abschluss, doch es wackelt nur das Außennetz. Nach 12 Minuten der erste durchdachte Angriff unserer jungen Mannschaft, Mark Kreis trifft sich mit Daniel Werner zum Doppelpass, Flanke ins Zentrum und Janik Berli im Selbigen, den Ball zum 1:0 in die Maschen jagend. Unsere Truppe blieb nun in der Vorwärtsbewegung, so können die Gastgeber nach 19 Minuten 2x in kürzester Zeit eine Doppelchance erneut von der sehr agilen A-Jugendlichen Daniel Werner und Mark Kreis vor der Linie klären. Der Gastgeber, doch sehr beeindruckt, versuchte wieder Ruhe ins Spiel zu bringen, aber unsere gut organisierte Hintermannschaft ließ einfach keine Chancen zu. Auf der anderen Seite ein glänzender 40m – Pass von Robert Wright auf dem im Strafraum lauernden Christoph Rutsch, Selbiger direkt, aber der Torwart verhindert den zweiten Treffer. Fünf Minuten vor der Halbzeitpause haben die Gastgeber innerhalb von 20 Sekunden zweimal den Torschrei auf den Lippen, aber beide Male stehen zwei Füße mehr auf der Linie. Nach der Halbzeitpause sind sieben Minuten gespielt, der zur Halbzeit eingewechselte Adrian Steinbrenner auf dem linken Flügel (von Andre Münkel glänzend mit einem langen Ball in Szene gesetzt), präziser Flachpass ins Zentrum, dort der Sekunden vorher eingewechselte Marko Capakovic und der macht das was ein Goalgetter machen muss und es steht 2:0 für unsere Jungs. Die Gastgeber versuchten wieder mehr Druck nach vorn zu entwickeln, kamen so nach 68 Minuten zu einer Flanke von der linken Seite, der Abschluss, aber freistehend vor dem Tor daneben. In Minute „80“ Treffer Nummer „Drei“ für unsere Jungen Wilden, Adrian Steinbrenner kann im Strafraum nur regelwidrig vom Ball getrennt werden, Mark Kreis übernimmt die Verantwortung und verwandelt sicher. Auf der Gegenseite bekommen die Gastgeber einen Freistoß halblinke Position zugesprochen, Selbiger kommt herein, Kopfball im Zentrum, doch die Querlatte verhindert den Torerfolg. Vier Minuten vor dem Ende kann sich auch unser Torwart Mike Junker auszeichnen, als er mit gekonnter Fußabwehr rettet. Den 3:1 – Anschlusstreffer drei Minuten vor dem Ende kann er nicht verhindern, eine Ecke von der rechten Seite, ein Seitfallzieher im Zentrum, keine Chance für Mike Junker. Alles im Allen, ein sehr gelungener Auftritt unserer jungen Truppe, sicher mit Namen, an die wir uns in Lobbach gewöhnen können – Respekt!

@ STS

Die letzten Begegnungen der Spielgemeinschaft in der Saison 2017/18:

26.05.2018 17.00Uhr 33.Spieltag Kreisliga Heidelberg
SG-SV Lobbach I – VfB Eberbach I (in Waldwimmersbach)

27.05.2018 15.00Uhr 29.Spieltag Kreisklasse C Heidelberg
SpG SG-SV Lobbach II – VfB Eberbach II (in Lobenfeld)

03.06.2018 15.00Uhr 30.Spieltag Kreisklasse C Heidelberg
FC Blau Weiss Neckargemünd – SpG SG-SV Lobbach II (in Neckargemünd)

03.06.2018 34.Spieltag Kreisliga Heidelberg SG-SV Lobbach I SPIELFREI</p>

Geschrieben von Webmaster
zuletzt geändert am 28.05.2018 - 13:42 Uhr
Benutzerinfo: Webmaster Kommentare (2) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 807 mal gelesen


Mittwoch 16. 05. 2018 - 12:38 Uhr - SG-SV Lobbach Spielberichte

SV-Waldwimmersbach
SG-SV Lobbach Bittere Heimniederlage in letzter Sekunde SG-SV Lobbach I – FT Kirchheim I 1:2 (1:0) 09.05.2018


Aufstellung: H.Wolf – M.Mühlbach, D.Christen, T.Becker ©, L.Hagmaier (75.T.Knecht) – N.Belfiore, S.Gabler, N.Kühnle, L.Raab (42.H.Kresser), R.Belfiore (56.E.Eberle) – L.Gärtner (71.Ph.Kresser)

In den ersten Minuten standen die gesicherten Abwehrreihen im Vordergrund, der gegenseitige Respekt war doch recht hoch. Die erste Gelegenheit in der Offensive nach 14 Minuten, eine kurze Ecke der Gäste, etwas Durcheinander im Strafraum in unseren Reihen, doch der Ball trudelt am langen Pfosten vorbei. Anschließend weiter Spiel zwischen den Strafräumen bis zur 25.Minute, in der kommt Ricardo Belfiore im Mittelfeld an den Ball, läuft mit Selbigen gute 15m, schaut sich den Torwart aus und mit einer guten Mischung aus Heber und Schuss senkt sich Selbige aus 24m ins Dreieck des Kirchheimer Tores zur 1:0Führung für unsere Jungs. Der Tabellenzweite war gefordert und forcierte seinerseits wieder die Offensive, so läuft zwei Minuten nach unserer Führung der Ball über die rechte Seite, eine flache Eingabe und der Abschluss verfehlt unser Tor knapp. Nach 35 Minuten kommt ein Kirchheimer von der linken Seite zum Abschluss, aber Henrik Wolf klärt mit gekonnter Fußabwehr. In der 42.Minute verletzt sich unser Lukas Raab nach einem unglücklichen Duell mit dem Torwart der Kirchheimer und muss verletzt ausgewechselt werden (an dieser Stelle gute und rasche Genesung!). So blieb es bei der minimalen Führung für unsere kämpfende Mannschaft zur Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel sind neun Minuten gespielt, ein langer „Befreiungsschlag“ des Torwarts der Kirchheimer landet diagonal bei einem Kirchheimer Stürmer, der erläuft den Ball und vollendet zum 1:1 – Ausgleich. Unsere Jungs nun aus einer massiven Abwehr spielend, versuchten wieder den Weg nach vorn, so legt nach 64 Minuten Nico Kühnle den Ball auf Nico Belfiore, der direkt, doch der Torwart pariert den zentral abgeschossenen Ball. Im Anschluss wurde es durch einige Foulspieler etwas unruhiger aus dem Spielfeld und Chancen auf beiden Seiten Mangelware, beide Abwehrreihen sehr sicher. Nach einer roten Karte für einen Gästespieler nach 80 Minuten hat der eingewechselte Enrico Eberle kurze Zeit später eine Einzelaktion, doch sein Schuss aus halblinker Position geht knapp am Pfosten vorbei. Mittlerweile läuft die Nachspielzeit, wieder ein langer Ball auf die linke Seite, eher ein Flankenversuch, oder ein Schuss (??), egal wie, der Ball landet im langen Eck unsres Tores zur schmeichelhaften Führung für die Gäste, Bitter!

@ STS

DJK RW Handschuhsheim – SpG SG-SV Lobbach 3:1 (1:1) 09.05.2018


Aufstellung: M.Junker – A.Münkel, R.Wright, Ch.Rutsch ©, L.Konrad – D.Wagner, Ph.Korn (68.Y.Wolf), S.Gramm, R. Berli (62.T.Krupp), J.Berli – J.Michelbach (61.S.Dussel)

An diesem Spieltag musste man auswärts bei der DJK Handschuhsheim antreten. Von Beginn an entwickelte sich ein defensiv geprägtes Spiel, mit zunächst wenigen Torchancen. Nach zehn Minuten kam die Heimmannschaft besser ins Spiel und konnte sich erste Chancen erarbeiten. In der 17.Min war es dann aber unsere Mannschaft, die in Führung gehen konnte. Nach einem Freistoß von Andre Münkel, war es Philipp Korn der den Abpraller mit dem Kopf zum 1:0 verwandelte. Leider hielt diese Führung nicht lange und so konnte die DJK schon 10 Minuten später, nach einer guten Kombination durch die Mitte, den Ausgleich erzielen. So ging es mit einem Unentschieden in die Pause. In der 60. Minute war es dann die Heimmannschaft. die zum ersten Mal in Führung gehen konnte. Nach einem Schuss aus 16 Metern konnte unser Torwart den Ball nur Abprallen lassen und unsere Hintermannschaft den Ball nicht klären, so war ein Stürmer der DJK zur Stelle und musste nur noch einschieben. Nach einem gut gespielten Konter, in der 75.Minute, war es dann erneut die DJK die auf 3:1 erhöhen konnte. Danach konnte sich unsere Mannschaft nur noch wenige Chancen erarbeiten, wurde aber in der letzten Minute noch zweimal gefährlich als Sven Dussel im Strafraum einmal zu viel überlegte und Christoph Rutsch den Ball nur Zentimeter am Tor vorbei schob. Letztendlich musste man ohne Punkte aus Heidelberg nach Hause fahren und muss jetzt am nächsten Spieltag erneut auswärts in Heiligkreuzsteinach antreten.

@ CD

Mit hoher Moral Niederlage in letzter Sekunde abgewendet SG-SV Lobbach – SG Viktoria Mauer 2:2 (0:2) 13.05.2018


Aufstellung: H.Wolf – N.Belfiore, T.Becker ©, D.Christen, L.Hagmaier – Ph.Kresser (71.N.Kühnle), S.Gabler, H.Kresser (71.T.Knecht), M.Mühlbach – R.Belfiore – L.Gärtner (71.E.Eberle)

Die Partie gegen den Nachbarn aus Mauer hätte nicht negativer anfangen können, erste Ecke nach 45 Sekunden wird im Zentrum zur Seite geklärt, wieder Flanke, im Zentrum ein Kopfball und die frühe Führung ist perfekt. Unsere Jungs zunächst wie gelähmt, Spielfluss kam nicht wirklich zustande, da immer wieder ein Abwehrbein zwischen den Pässen lag. Nach 22 Minuten bekommen die Gäste einen Freistoß aus halbrechter Position zugesprochen, Selbiger fliegt in unseren Strafraum, wieder ist ein Gästespieler gedanklich schneller und köpft ein. Jetzt besann sich die Mannschaft auch auf das Offensivspiel, so kann nach 25 Minuten Samuel Gabler Philipp Kresser gut in Szene setzen, der bringt die präzise flache Eingabe, aber…keiner zum Einschuss bereit. Anschließend wird wieder viel versucht, aber wieder und wieder haben die Gästespieler den Fuß schneller am Ball. Vier Minuten vor der Halbzeitpause spielt Lucas Hagmaier einen starken Pass auf Philipp Kresser, der schießt auch sofort, doch wieder knapp neben das Gehäuse. So bleibt es bei der „effektiven“ 0:2 – Führung zur Halbzeit für die Gäste. Nach dem Seitenwechsel kommen unsere Jungs mit mehr Schwung aus den Kabinen, so setzt nach 50 Minuten Ricardo Belfiore seinen Bruder Nico Belfiore mit einem Pass in Szene, dieser zieht direkt ab, doch der Torwart ist zur Stelle. Weiter ging es Richtung Gästestrafraum, so kann Lutz Gärtner nach 56 Minuten Lucas Hagmaier den Ball gut vorlegen, dieser mit einem satten Schuss, aber wieder ist der Torwart auf dem Posten. Nur zehn Minuten später ein Sahnepass von Philipp Kresser auf dem im Zentrum stehenden Haris Kresser, der schießt, aber irgendwie bekommt der Gästetorwart den Ball aus 14m noch über die Querlatte gelenkt. Mehr und mehr gingen unsere Abwehrspieler mit in die Offensive, so kann Domenic Christen nach 76 Minuten nur regelwidrig im Strafraum vom Ball getrennt werden, Ricardo Belfiore übernimmt die Verantwortung und stellt mit dem 1:2 den Anschluss her. Nur eine Minute später ein glänzender 50m Pass von Tobias Becker auf den wieder startenden Ricardo Belfiore, der direkt und wieder verhindert der Gästetorhüter den Toreinschlag. So lief unseren Jungs die Zeit davon, zweite Minute der Nachspielzeit, der Ball läuft noch einmal über die linke Seite, der stark spielende Lucas Hagmaier auf den startenden Enrico Eberle, Selbiger mit einem klugen Rückpass auf Ricardo Belfiore, der schießt und der Rest ist Jubel grenzenlos, denn der Ball zappelt zum mehr als verdienten 2:2 im Netz. Das Spiel wurde nicht mehr angepfiffen!!!

@ STS

Die nächsten Begegnungen der Spielgemeinschaft:

19.05.2018 18.00Uhr 32.Spieltag Kreisliga Heidelberg

VfR Walldorf I – SG-SV Lobbach I (in Walldorf)
21.05.2018 12.45Uhr 28.Spieltag Kreisklasse C Heidelberg
VfL Heiligkreuzsteinach II – SpG SG-SV Lobbach II (in Heiligkreuzsteinach)

Geschrieben von Webmaster
zuletzt geändert am 28.05.2018 - 13:47 Uhr
Benutzerinfo: Webmaster Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 620 mal gelesen


Dienstag 08. 05. 2018 - 21:21 Uhr - SG-SV Lobbach Spielberichte

SV-Waldwimmersbach
SG – SV Lobbach Dem Spitzenreiter gut Paroli geboten SG-SV Lobbach I – DJK/FC Ziegelhausen/Peterstal I 0:3 (0:2) 02.05.2018


Aufstellung: H.Wolf – N.Belfiore, T.Knecht (76.L.Konrad), T.Becker ©, L.Hagmaier – M.Mühlbach (78.R.Wright), S.Gabler, L.Raab, H.Kresser (79.D.Werner), R.Belfiore – L.Gärtner (46.Ph.Kresser)

Nach einem kontrollierten Beginn konnte der Spitzenreiter bereits in der 11.Minute in Führung gehen, der Ball über die linke Seite und mit einem „Pressschlag“ ging der Ball ins Tor. Anschließend versuchte unsere Mannschaft das Spiel nach vorn, so gibt es in der 23.Minute den ruhenden Ball in Form einer Ecke, getreten von Ricardo Belfiore landet das Spielgerät bei Tobias Becker, der zurück auf Nico Belfiore und dessen Gewaltschuss geht knapp über das Gehäuse. Elf Minuten später ist es ein Kopfball von Max Mühlbach, welcher den Torwart zu einer sensationellen Parade zwingt, die anschließende Ecke sieht den Nachschuss von Samuel Gabler, welchen der Torwart ebenfalls braverös entschärft. Nach 36 Minuten sind es die Gäste, welche zweimal in kürzester Zeit vor unserem Tor auftauchen, aber noch bleibt es bei der knappen Führung. Nach 39 Minuten dann doch der zweite Treffer für den potenziellen Aufsteiger, ein Missverständnis in der engeren Abwehr ausnutzend. Auf der Gegenseite ein toller Diagonalpass von Lukas Hagmaier auf Haris Kresser, dieser versuchts direkt, doch Selbiger geht knapp vorbei. So bleibt es bei der effizienten Führung für den Spitzenreiter zur Halbzeit. Nach dem Seitenwechsel zunächst leichte Ballvorteile für unsere Jungs, aber Zählbares kam nicht zustande. Erste größere Gelegenheit für die Gäste dann nach 52 Minuten, ein Pass an die Strafraumgrenze, ein Schuss von der Strafraumlinie, doch knapp am Pfosten vorbei. Nach 65 Minuten ein Spielzug „Made by Spitzenreiter“, über drei/vier Stationen läuft der Ball ins Zentrum, der soeben eingewechselte Stürmer steht dort, wo ein Stürmer steht und vollendet zum 3:0. Anschließend verwaltete der Gast die klare Führung und unsere Jungs, welche nie aufgaben, kamen noch zu ihren Gelegenheiten. So kann Ricardo Belfiore Philipp Kresser den Ball gut in den Lauf legen, doch der abschließende Schuss geht am langen Pfosten vorbei. Den vierten Treffer der Gäste verhindert nach 80 Minuten der gerade eingewechselte A – Jugendliche Daniel Werner, als er einen Ball auf der Linie klärt. Nur vier Minuten später wackelt zweimal in kürzester Zeit die Querlatte bei Schussversuchen der Gäste. Letzte Gelegenheit zur Resultatsverbesserung dann zwei Minuten vor dem Ende, eine flache Eingabe von der rechten Seite landet bei Lukas Raab, der schießt, der Torwart klärt nach vorn, der Ball landet bei Samuel Gabler, der schießt gleich, aber auch knapp neben das Tor.

@ STS

Punkteteilung in Waldhilsbach – A-Jugendlicher der Torschütze SpG Waldhilsbach/Mauer – SpG SG-SV Lobbach 1:1 (1:0) 02.05.2018


Aufstellung: S.Wesch – A.Werner ©, K.Kosteikidis, Ch.Dick, D.Wagner – Ph.Korn(46.A.Steinbrenner), A.Münkel, S.Gramm, J.Berli – J.Benke – K.Wille (46.M.Kreis) Torfolge: 1:0 (19.), 1:1 A.Steinbrenner (69.)

0 – Punkte Heimwochenende in Waldwimmersbach 3:1 – Halbzeitführung reichte wiederum nicht für den Punktgewinn SpG SG-SV Lobbach II – SG Wiesenbach 4:5 (3:1) 06.05.2018


Aufstellung: K.v.Kampen – K.Kosteikidis, R.Wright, Ch.Rutsch ©, D.Wagner – A.Münkel, S.Gramm (67.T.Krupp), L.Konrad, J.Berli – J.Benke – K.Wille (59.Ph.Korn)

Bei sommerlichen Temperaturen gab es in den ersten 15 Minuten viel Spiel zwischen den beiden Strafräumen. Die 16.Minute sieht eine Ecke von Dietmar Wagner auf Julian Benke, welcher am rechten Strafraumeck steht, Selbiger zieht von dort ab und der Ball landet unerreichbar zum 1:0 im Wiesenbacher Tor. Nur drei Minuten später ein kluger Pass wiederum von Julian Benke auf den entwischten Kai Wille, welcher überzeugend auf 2:0 erhöht. Nach 23 Minuten kommen auch die Gäste zu ihrer ersten Gelegenheit, ein Freistoß bekommt Konstantin van Kampen im Nachfassen unter Kontrolle. Der völlig überraschende Anschlusstreffer nach 40 Minuten, eine Flanke von der rechten Seite segelt über Freund und Feind, am langen Pfosten steht ein Wiesenbacher und schiebt ein. Kurz vor der Halbzeit zunächst ein Kopfball von Janik Berli, doch knapp vorbei. Sekunden vor dem Pausenpfiff noch einmal eine tolle Flanke von Dietmar Wagner, der Kopf von Lukas Konrad ist da und es steht 3:1. Nach dem Seitenwechsel passierte zunächst herzlich wenig auf beiden Seiten. Die letzten 20 Minuten entschädigten dann für alles, weitere fünf Tore (Tag der offenen Türen!) folgten. Den Anfang machten die Gäste nach 71 Minuten, der nächste Ball über die rechte Seite, eine Flanke in den Strafraum, keine Zuordnung im Strafraum und der Anschlusstreffer ist perfekt. Die 77.Minute bringt den Ausgleichstreffer, in der Vorbereitung gleich den beiden ersten Treffern, Angriff über die rechte Seite, Rückpass an die Strafraumgrenze, Schuss und wieder zappelt das Netz. Die Wiesenbacher bekamen die zweite Luft und mit ihr auch den 4:3 – Führungstreffer nach 80 Minuten, ein Schuss wird zu kurz abgewehrt, der Nachschuss ist drin. Unsere Jungs besannen sich, dass man auch mal wieder nach vorn spielen kann, so wird eine Flanke mit der Hand nach 85 Minuten im Strafraum abgewehrt, den fälligen Elfer verwandelt Lukas Konrad zum 4:4. Nur fünf Minuten später rettet der Pfosten den schon geschlagenen Wiesenbacher Torwart. Wer nun dachte, das wars, sah sich leider getäuscht, letzter Angriff der Gäste, wieder landet der Ball über Umwege bei einem Gästespieler, der fackelt nicht lange und der dritte Sieg der Wiesenbacher in dieser Saison ist perfekt. @ STS
0:2 -Heimniederlage gegen den VfB Leimen SG-SV Lobbach – VfB Leimen I 0:2 (0:0) 06.05.2018
Aufstellung: H.Wolf – M.Mühlbach, D.Christen, T.Becker ©, N.Belfiore (85.T.Knecht) – S.Gabler, N.Kühnle (70.H.Kresser), L.Raab, L.Gärtner (78.L.Konrad), R.Belfiore – Ph.Kresser (56.E.Eberle) Nach zwei Minuten kommen unsere Jungs zu ihrer ersten Chance, Samuel Gabler schlägt einen langen Ball auf den erstmalig zu Beginn eingesetzten Philipp Kresser, der schießt, doch der Torwart der Gäste klärt. Nach 12 Minuten die nächste Gelegenheit, Ricardo Belfiore tanzt seinen Gegenspieler aus, setzt Lutz Gärtner halblinks in Szene, doch wieder ist der Torwart beim abschließenden Schuss zur Stelle. Noch hochkarätiger wird es nach 16 Minuten, Lutz Gärtner auf Lukas Raab, der schießt, doch ein Abwehrbein rettet auf der Linie. Nur eine Minute später, Chance Nummer vier, wieder Lutz Gärtner auf Philipp Kresser, doch der Schuss geht knapp neben das Gehäuse. Anschließend besannen sich die Gäste ebenfalls auf den Angriffsmodus, eine maßgeschneiderte Flanke von der linken Seite, ein Kopfballaufsetzer im Zentrum und Henrik Wolf lenkt den Ball gedankenschnell über die Querlatte. Die Ecke kommt herein, der Abschluss ist da, aber Henrik Wolf auch. In der 32.Minute Glück für unsere Mannschaft, das Außennetz rettet uns vor dem Rückstand. Zehn Minuten vor der Halbzeitpause ist es mal wieder eine großartige Kombination (wie in den letzten Spielen oft gesehen) über mehrere Stationen, Absender des letzten Schusses ist Philipp Kresser, aber der Torwart klärt. So bleibt es nach vielen Chancen hüben und drüben beim 0:0 zur Halbzeit. Nach dem Seitenwechsel gab es einen unerklärlichen Bruch in unserem Angriffsspiel, die Gäste zogen ihr Spiel auf und allein bis zur 62.Minute musste unser Torwart Henrik Wolf 5x sein ganzes Können zeigen, um einen Rückstand zu verhindern. In der 65.Minute ein ruhender Ball in Form eines 16m – Freistoßes, aber der Torwart der Leimener pariert den von Samuel Gabler getretenen Ball. In der 71.Minute dann die Führung der Gäste, eine Flanke in den Strafraum, ein Kopfball im Zentrum und keine Chance für Henrik Wolf. In der Folge öffnete unsere Mannschaft die Abwehr, blieb mit ihren Angriffsversuchen aber an der vielbeinigen Leimener Abwehr hängen. So kam es wie es kommen musste, Angriff der Gäste nach 84 Minuten über die linke Seite, eine Flanke, wieder ein Kopfball und die 0:2 – Heimniederlage ist perfekt.

@ STS

Die nächsten Begegnungen der Spielgemeinschaft:
09.05.2018 19.30Uhr 30.Spieltag Kreisliga Heidelberg

SG-SV Lobbach – FT Kircheim I (in Lobenfeld)

09.05.2018 19.30Uhr 26.Spieltag Kreisklasse C Heidelberg
DJK RW Handschuhsheim – SpG SG-SV Lobbach (Campus Heidelberg)

13.05.2018 15.00Uhr 31.Spieltag Kreisliga Heidelberg
SG-SV Lobbach – SG Viktoria Mauer (in Lobenfeld)</p>

Geschrieben von Webmaster
zuletzt geändert am 28.05.2018 - 13:45 Uhr
Benutzerinfo: Webmaster Kommentare (1) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 716 mal gelesen




[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 ] »