Startseite» News 

Freitag 29. 09. 2017
SV-Waldwimmersbach
SG-SV Lobbach Spielberichte
von Webmaster

SG-SV Lobbach

7:0 – Kantersieg in Eberbach – Comeback nach 13 Monaten Pause

SG Mittleres Neckartal – SG-SV Lobbach II 0:7 (0:3)
24.09.2017


Aufstellung: M.Junker – P.Drag, L.Konrad (85.R.Berli), Ch.Dick , K.Kosteikidis – J.Berli (68. Ph.Korn), T.Krupp (55.N.Lauc), R.Berli (81.Y.Konrad), A.Münkel (55.Ph.Kresser), Ch.Rutsch (81.A.Münkel) – Y.Konrad (68.T.Zimmermann)
Bank: J.Michelbach Trainer: S.Zeberer

Unsere Zweite ging sehr konzentriert in die Partie und verzeichnete nach fünf Minuten die erste Gelegenheit, Yannick Konrad legte den Ball auf Robin Berli, der seinen Ball aus vier Metern etwas zu hoch ansetzte. Der Gastgeber mit einer Spitze versuchte es mit Kontern, aber zweimal bleibt bei schnellen Gegenstößen das Tor von Mike Junker mit viel Fortüne ohne Gegentor. Nach 15 Minuten das 1:0 für unsere Jungs, ein Pass von Pascal Drag kann Robin Berli verwerten. Zweiter Treffer nach 27 Minuten, ein langer Diagonalball von Lukas Konrad auf Andre Münkel und dessen flache Eingabe kann „Neuvater“ (Herzlichen Glückwunsch an Familie Rutsch) Christoph Rutsch über die Linie drücken. Auf der Gegenseite kann sich Mike Junker auszeichnet, in dem er im 1:1 gegen einen gegnerischen Angreifer klärt. Nach 39 Minuten der etwas „merkwürdige“ Auftritt des 23.Mann, Pascal Drag darf nach „Meckern“ mit gelb-rot vorzeitig duschen. Unsere Jungs zeigte die passende Antwort, nach 43 Minuten wieder ein langer Ball von Lukas Konrad auf Andre Münkel, welcher zum 3:0 – Halbzeitstand vollendet.
Nach 53 Minuten Treffer Nummer“4“, Robin Berli legt den Ball mustergültig zurück, Andre Münkel tanzt seinen Mitspieler aus und vollendet sicher zum 4:0. Nach diesem Treffer das Comeback von Philipp Kresser, willkommen zurück auf den Plätzen im Kreis Heidelberg. Der Gastgeber hatte nichts mehr zum Zusetzen, so dass es weiter nur Richtung Tor „Mittleres Neckartal“ ging. So fiel zwangsläufig der fünfte Treffer, Janik Berli legt den Ball auf den startenden Yannick Konrad, welcher sich vollendet. Nach 69 Minuten der erste Auftritt des gerade eingewechselten Tim Zimmermann, ein Pass von Robin Berli verwertet er mit gekonnten Lupfer. Nachdem Nicola Lauc nach 78 Minuten nach einem tollen Pass von Philipp Kresser aus 16m knapp verzieht, setzt er selbst Tim Zimmermann in Szene, welcher zum 7:0 – Endstand nach 81 Minuten vollendet.
@ STS

Chancenarme Partie endete mit einem schmeichelhaften Remis für den Gastgeber

SpVgg Neckargemünd I – SG-SV Lobbach I 1:1 (0:1)
24.09.2017


Aufstellung: H.Wolf – N.Belfiore (75.L.Hagmaier), T.Becker ©, D.Christen, N.Kühnle, M.Mühlbach – L.Gärtner, L.Raab, H.Kresser (88.T.Krupp), - E.Eberle (79.F.Götz), R.Belfiore (81.S.Dussel)
Bank: S.Wesch (Tor) Trainer: J.Bauer

Mit einer veränderten Taktik ging unsere Mannschaft in die Partie und von Beginn an war zu spüren, dass die Jungs in dieser Partie etwas reißen wollten. Mit dem geschickten Räume zustellen kam der Gastgeber nur schwer in die Gänge und konnte sich keine Chancen erarbeiten, unsere Jungs versuchten hier schon einige Nadelstiche in der Offensive zu setzen. Nach 40 Minuten legt Lutz Gärtner den Ball mustergültig auf den startenden Ricardo Belfiore, doch der scheitert im 1:1 am gegnerischen Torwart. Nur eine Minute später eine Flanke von Max Mühlbach, doch der abschließende Kopfball von Haris Kresser geht knapp vorbei. Sekunden vor dem Halbzeitpfiff eine Ecke von Haris Kresser, Durcheinander im Torraum, Nico Kühnle steht goldrichtig und vollendet zur 1:0 – Halbzeitführung.
Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild, der Gastgeber kam weiter nicht ins Spiel und unsere Jungs wieder mit sehr guten Aktionen nach vorn, so kann Haris Kresser nach 48 Minuten den Ball auf Lukas Raab legen, doch der scheitert mit seinem 16m – Schuss am Torwart. Acht Minuten später wieder eine Ecke (Max Mühlbach) für unsere Jungs, aber auch der abschließende Kopfball von Nico Kühnle wird zur Neckargemünder Torwartbeute. In der 70.Minute ein glänzender Ball von Lutz Gärtner auf Ricardo Belfiore, doch auch hier bleibt der Neckargemünder Torwart Sieger in diesem Duell. Der Gastgeber versuchte weiter Löcher zu finden, doch unsere Jungs hielten weiter mit viel Laufbereitschaft dagegen und zwischendrin gelang es wieder, Chancen zu kreieren. So kann nach 80 Minuten Haris Kresser den Ball im Mittelfeld erkämpfen, ein toller Pass in die Gasse auf den wieder startenden Ricardo Belfiore, dieser allein Richtung Neckargemünder Tor, aber…knapp vorbei. Mittlerweile in der Nachspielzeit angekommen, ein langer Ball des Gastgebers in den Strafraum, irgendwie kommt ein Gastgeberspieler an den Ball und Henrik Wolf muss den Ball nach der „ersten und einzigen Halbchance“ aus dem Netz holen.
@STS

Die nächsten Begegnungen der Spielgemeinschaft:
30.09.2017 15.00Uhr 10.Spieltag Kreisliga Heidelberg

SG-SV Lobbach I – FC Rot (in Lobenfeld)
01.10.2017 12.45Uhr 7.Spieltag Kreisklasse C Heidelberg
SG-SV Lobbach II
– SpVgg Neckargemünd II (in Lobenfeld)
03.10.2017 15.00Uhr POKAL – Viertelfinale
SG-SV Lobbach I –SG Horrenberg (in Lobenfeld)
0 Kommentare


Donnerstag 21. 09. 2017
SV-Waldwimmersbach
SG-SV Lobbach Spielberichte
von Webmaster

SG-SV Lobbach

Umkämpfte Kerwepartie endete mit einer 1:2 – Heimniederlage

SG-SV Lobbach I – SG Horrenberg 1:2 (1:2)
15.09.2017


Aufstellung: H.Wolf – N.Belfiore, D.Christen, N.Kühnle, L.Hagmaier (68.R.Schmitz) – T.Becker © (50.M.Mühlbach), L.Raab, L.Gärtner, F.Götz (53.H.Kresser), E.Eberle – R.Belfiore (75.S.Dussel)
Bank: S.Wesch (Tor), Ph.Kresser
Trainer: J.Bauer

Nach fünf Monaten Spielpause auf dem Wimmersbacher Sportplatz gab es nach der offiziellen Eröffnung das traditionelle Kerwespiel, Gegner war kein Geringerer als die SG Horrenberg mit den Rückkehrern Andre und Marc Rothenberger.
Von Beginn lag Spannung über dem Spiel, beide Mannschaften zunächst bemüht, Ruhe in ihre Aktionen zu bringen. Die erste Riesengelegenheit für die Gäste nach 12 Minuten, ein Angriff über die linke Seite, der Ball präzise zurückgelegt und der abschließende Schuss kann von Henrik Wolf zunächst per Fußabwehr geklärt werden, beim Nachschuss ist er abermals gedankenschnell zur Stelle. Nur eine Minute später doch die Führung für die Horrenberger Jungs, ein schnell ausgeführter Einwurf, eine Ablage an den Sechzehner, ein Hammer und keine Abwehrchance für unseren Henrik Wolf. Unsere Jungs gaben vier Minuten später die richtige Antwort, Nico Belfiore marschiert über die rechte Seite, ein Pass in den Rücken der Abwehr und Lukas Raab jagt den Ball, noch abgefälscht, zum 1:1 – Ausgleich ins Netz. Die Partie war wieder offen, wieder dominierte das sichere Passspiel beider Mannschaften. Nach 29 Minuten die Riesengelegenheit für unsere Jungs, Ricardo Belfiore erläuft sich einen Abspielfehler, läuft auf das gegnerische Tor zu, doch der Pfosten ist Sieger in diesem Duell, der Nachschuss von Lutz Gärtner wird vom Torwart der Gäste gedankenschnell entschärft. Drei Minuten später kann sich Enrico Eberle auf der rechten Seite durchsetzen, wieder eine flache Eingabe, doch dieses Mal setzt Lukas Raab den Schuss „etwas“ zu hoch an. Auf der anderen Seite vernascht Andre Rothenberger, wie in alten Lobbacher Tagen, drei Gegenspieler auf der rechten Seite, den Ball klug zurückgelegt und es folgt ein platzierter Flachschuss zum 1:2 was auch der Halbzeitstand war.
Nach dem Seitenwechsel sind es erneut die Gäste mit der ersten Chance, wieder kann sich Andre Rothenberger für die Horrenberger durchsetzen und präzise flanken, doch Henrik Wolf klärt beim abschließenden Schuss mit sehenswerter Fußabwehr. Anschließend forderte der schwere Boden beiden Mannschaften Tribut, so dass kaum nennenswerte Offensivaktionen zu verzeichnen waren, beide Abwehrreihen immer im Bilde. Nach 69 Minuten eine Ecke vom eingewechselten Max Mühlbach, der Abschluss von Domenic Christen, doch der Torwart kann vor der Linie klären. Nachdem Andre Rothenberger nach 80 Minuten noch einmal in Henrik Wolf seinen Sieger sah, versuchten unsere Jungs in den verbliebenen Minuten noch einmal alles, aber der Ausgleich wollte nicht mehr fallen.
So blieb es beim 2:1 – Auswärtssieg im Kerwespiel für die Gäste, nächste Chance diesen Gegner zu schlagen besteht bereits am 03.10.2017, wenn beide Mannschaften im Pokal gegen einander antreten.
@ STS

Punktgewinn trotz zweimaliger Führung

DJK/FC Ziegelhausen/Peterstal II - SG-SV Lobbach II 2:2 (0:1)
15.09.2017


Aufstellung: M.Junker - A.Werner(C), Ch.Dick, L.Konrad, Y.Wolf (79.D.Wagner) - Ch.Rutsch, T.Krupp, R.Berli (60.N.Lauc), A.Münkel (71.J.Michelbach), J.Berli (76.P.Drag) - Y.Konrad
Trainer: S.Zeberer

Die Anfangsphase gehörte überwiegend der Heimmannschaft, jedoch konnten sich unsere Jungs immer wieder schnelle kontrollierte gefährliche Situationen im Vorwärtsgang erzeugen, eine davon wurde nach Pass von Robin Berli durch Yannick Konrad in der 4. Minute im Tor der Heimmannschaft unter gebracht. Im weiteren Verlauf erarbeitete sich die Heimmannschaft mehrere Chancen mittels Distanzschüsse, die insgesamt keine Gefahr für uns mitbrachte. Auch die Lufthoheit lag zum großen Teil bei der DJK/FC Ziegelhausen/Peterstal. So war es nicht verwunderlich, dass ein gegnerischer Spieler Mitte der der ersten Halbzeit die größte Chance freistehend per Kopf - vergab. Ansonsten spielte sich viel im Mittelfeld ab, mit einer knappen Führung für uns ging es in die Halbzeit.
Kurz nach der Pause gelingt der Heimmannschaft der Ausgleich. Ein Kopfball wird nach einer Ecke auf den langen Pfosten platziert und aus kurzer Distanz in den Winkel verlängert. Die Heimmannschaft wurde druckvoller, Chancen erspielten sich jedoch beide Mannschaften. In der letzten halben Stunde begann die Zeit der Wechsel. In der 67. Minute war es der eingewechselte Nikola Lauc, dessen abgefälschter Schuss nur vom Pfosten aufgehalten werden konnte. Der gleiche Spieler leitete die erneute Führung ein, ein schöner Pass in die Tiefe erläuft Jürgen Michelbach und die darauf folgende Hereingabe verwertet Tobias Krupp souverän. In der Endphase wurde das Spiel zu einem offenen Schlagabtausch. Nachdem die Hausherren zuvor noch eine Großchance haben liegen lassen, erzielten sie 3 Minuten vor Ende den Ausgleich. Der Torwart von Ziegelhausen - weit aus dem Tor gekommen - wurde nicht frühzeitig gestört und dessen langer Schlag in den Strafraum wurde, nachdem er durch Freund und Feind hindurch ging, von einem Angreifer verwertet. Das war auch der Schlusspunkt in einem Alles in Allem aufregenden Spiel.
 
@ BW

Die nächsten Begegnungen der Spielgemeinschaft:
24.09.2017 12.45Uhr 6.Spieltag Kreisklasse C Heidelberg

SpG Mittleres Neckartal II – SG-SV Lobbach II (in Eberbach)
24.09.2017 15.00Uhr 9.Spieltag Kreisliga Heidelberg
SpVgg Neckargemünd I – SG-SV Lobbach I (in Neckargemünd)
 
2 Kommentare


Donnerstag 14. 09. 2017
SV-Waldwimmersbach
SG-SV Lobbach Spielberichte 5. Spieltag
von Webmaster

SG-SV Lobbach

Nikolai Graumann fast im Alleingang

DJK/FC Ziegelhausen/Peterstal I – SG-SV Lobbach I 7:0 (2:0)
08.09.2017


Aufstellung: H.Wolf – M.Mühlbach, N.Kühnle, D.Christen (59.Ch.Rutsch), L.Hagmaier (52.R.Schmitz) – N.Belfiore, L.Raab, T.Becker ©, F.Götz, E.Eberle (68.L.Gärtner) – R.Belfiore (74.S.Stocker)
Trainer: J.Bauer Bank:S.Wesch (Tor), H.Kresser, L.Konrad

Unsere Jungs kamen beim Tabellenführer recht gut ins Spiel und hatten die ersten Gelegenheiten in Führung zu gehen. Nach acht Minuten kann sich Nico Belfiore gut auf dem linken Flügel durchsetzen, sein Pass erreicht Ricardo Belfiore, doch dessen Schuss vom Sechszehner verfehlt knapp das Ziel. Nur vier Minuten später der erste ruhende Ball, doch der Torwart ist beim 25m – Freistoß von Nico Belfiore auf dem Posten. Der Gastgeber versucht erstmals nach 14 Minuten, doch der abgegebene 20m-Schuss geht neben das Gehäuse. Auf der anderen Seite eine Flanke des aufgerückten Domenic Christen, ein Kopfball von Fabian Götz, doch der Torwart kann zur Ecke abwehren. Nach 19 Minuten wieder eine tolle Offensivaktion unserer Jungs, Nico Belfiore läuft allein auf den Torwart, doch der riskiert Kopf und Kragen und klärt. Vier Minuten später eine ähnliche Situation, diesmal für den Gastgeber, aber auch Henrik Wolf bleibt Sieger im Duell mit dem gegnerischen Angreifer. In der 24.Minute der erste Treffer, der Ball wird schnell über die rechte Seite gespielt, ein Pass in die Mitte und der abschließende Ball wird über Henrik Wolf gelupft. Nur drei Minuten später rettet der Pfosten nach einem Kopfball der Gastgeber. Es läuft die 30.Minute, ein satter 18m – Schuss und es steht 2:0 für den Gastgeber. Letzte Gelegenheit sechs Minuten vor der Halbzeitpause, doch auch dieser Schuss von Nico Belfiore wird zur Beute des Gastgebertorwarts.
Nach dem Seitenwechsel geht es Schlag auf Schlag, der Gastgeber nun wie entfesselt und die Tore im Minutentakt. So kann Nikolai Graumann innerhalb von fünf Minuten einen Hattrick schnüren, der Spielstand nach 54 Minuten 5:0. Der Gastgeber spielte weiter nach vorn, unsere Jungs versuchten dem Druck stand zu halten, was sich als sehr schwierig erwies. Nach 63 Minuten wieder ein gut durchgespielter Angriff über die rechte Seite, Durcheinander in der Abwehr und Treffer Nummer „6“ in der Partie. Nur eine Minute später der nunmehr „sechste“ Treffer von Nikolai Graumann, dem an diesen Flutlichtabend alles gelang. Danach schalteten die Gastgeber zwei Gänge zurück und wir kamen noch zu einer Möglichkeit, Nico Belfiore auf den gerade eingewechselten Simon Stocker, doch der Torwart hat keine Probleme beim Abwehren des Balles.
So blieb es am Ende bei einer deutlichen 7:0 – Niederlage für unsere Jungs, nächster Gegner wird am Kerwefreitag die SG Horrenberg sein.

Die nächsten Begegnungen der Spielgemeinschaft:
15.09.2017 19.30Uhr 7.Spieltag Kreisliga Heidelberg

SG-SV Lobbach I – SG Horrenberg (in Waldwimmersbach)

15.09.2017 19.30Uhr 5.Spieltag Kreisklasse C Heidelberg
DJK/FC Ziegelhausen/Peterstal II–SG-SV Lobbach II (Sportzentrum Ost, Köpfel)

20.09.2017 19.30Uhr 8.Spieltag Kreisliga Heidelberg
SG-SV Lobbach I – VfR Walldorf I (in Lobenfeld)

0 Kommentare


Dienstag 05. 09. 2017
SV-Waldwimmersbach
Sportplatz Einweihung
von Webmaster

0 Kommentare


Dienstag 05. 09. 2017
SV-Waldwimmersbach
SG-SV Lobbach Spielberichte 4. Spieltag
von Webmaster

SG-SV Lobbach

10 Tore in Altneudorf – Lupenreiner Hattrick von Kai Wille


SV Altneudorf – SG-SV Lobbach II 4:6 (1:4) 29.08.2017


Aufstellung: M.Junker – K.Kosteikidis, Ch.Dick, L.Konrad , A.Werner © - Ch.Rutsch, T.Krupp (69.K.Wille), R.Berli (59.Ph.Korn), J.Berli (51.D.Wagner), F.Götz (55.J.Michelbach – 84.F.Götz) – K.Wille (34.A.Münkel)
Trainer: S.Zeberer Bank: S.Wesch (Tor)

Die Nach - Klosterfestpartie in Altneudorf begann sehr unterhaltsam, schon nach zwei Minuten rasierte ein Schuss von Robin Berli das Außennetz. Nur zwei Minuten später nutzt Kai Wille einen Abwehrfehler des Gastgebers aus und vollendet zur frühen 1:0 – Führung. Der Gastgeber, zunächst verunsichert, blieb mit seinen Angriffsbemühungen immer wieder an unserer Abwehr hängen, Chancen wurden keine kreiert. Nach 22 Minuten zwei Altneudorfer und Kai Wille zum Ball, aber der Torwart kann gerade noch so klären. Keine Chance für ihn nur weitere zwei Minuten später, Fabian Götz kann den Ball an die Strafraumgrenze legen, Kai Wille nimmt Maß und abgefälscht liegt der Ball im Netz. Nur weitere drei Minuten später erkämpft sich Christoph Rutsch den Ball, legt den Ball mustergültig von halbrechts auf den startenden Kai Wille und der macht mit seinem dritten Treffer seinen ersten Hattrick seiner Karriere perfekt. Es läuft die 33.Minute, Robin Berli kann nur per Foul im Strafraum gebremst werden, Lukas Konrad verwandelt eiskalt zum 4:0. Auf der anderen Seite Ergebniskorrektur durch den Gastgeber, ein Flachpass von der rechten Seite kann mühelos im Zentrum zum 4:1 – Halbzeitstand eingeschoben werden.
Fünf Minuten nach dem Seitenwechsel eine Ecke von Fabian Götz, ein Ableger von Tobias Krupp und Lukas Konrad verwandelt sehenswert zu seinem zweiten Saisontreffer (5:1). Nur weitere zwei Minuten später erkämpft sich der eingewechselte Andre Münkel die Kugel, ein kluger Pass auf Fabian Götz und der lässt dem Torwart beim 6:1 keine Abwehrchance. Im Gefühl des sicheren Sieges erzielen die immer wieder anlaufenden Gastgeber nach 63 Minuten ihren zweiten Treffer. Nach 74 Minuten die erste gelungene Aktion von Rückkehrer Jürgen Michelbach, seinen erkämpften Ball legt er auf Andre Münkel, aber der Torwart bleibt Sieger. Acht Minuten vor dem Ende dritter Treffer für den Gastgeber, keine Abwehrchance für Mike Junker beim verwandelten Elfmeter. Nach 87 Minuten die Riesenchance zum siebten Treffer, aber zunächst ist der Pfosten Sieger im Duell mit Andre Münkel und der Nachschuss von Philipp Korn fliegt Richtung Schönau. Den 6:4 – Anschlusstreffer erzielen die Gastgeber eine Minute vor dem Ende, ein tückischer Flatterball aus 18m wird nur ungenügend abgewehrt und der Nachschuss ist drin.



Spruch des Tages „Man merkt schon, dass er im Vermessungsbüro arbeitet“

SG-SV Lobbach II – TSG Altenbach 2:2 (1:1)
03.09.2017


Aufstellung: M.Junker – Y.Wolf (56.D.Wagner), Ch.Dick, K.Kosteikidis, A.Werner © - R.Berli, T.Krupp, J.Berli, F.Götz – N.Lauc (44. J.Michelbach), A.Münkel (74.N.Lauc)
Trainer: S.Zeberer Bank: S.Wesch (Tor), Ph.Korn, B.Wallstab

Die Partie begann für beide Mannschaften sehr zäh und Gefahr drohte zunächst durch Distanzschüsse. So kann Mike Junker nach 8 Minuten einen 20m – Flatterball gerade noch so über die Querlatte lenken. Auf der anderen Seite ein Freistoß – 18m – Torentfernung und Christian Dick nimmt zu sehr Maß und entlockt dem zuschauen Lukas Raab den „Spruch des Tages“. Dennoch gab es mit dem Freistoß den Hallo Wach – Effekt, ein toller Ball von Janik Berli auf Fabian Götz, doch der vergisst den Torabschluss. Die Partie nahm nun deutlich Fahrt auf, nach 17 Minuten die Altenbacher mit schnellem Passspiel über rechts, eine Flanke und der Abschluss geht um Haaresbreite vorbei. Im Gegenzug eine tolle Flanke von Andre Münkel auf Kopballungeheuer Fabian Götz, doch die touchierte Querlatte steht im Weg. Die 1:0 – Führung nach 22 Minuten, wieder eine toll getimte Flanke von Andre Münkel und die Kopfballbogenlampe von Tobias Krupp landet im Netz. Unsere Jungs blieben am Drücker, nach 29 Minuten ein 20m – Geschoss von Nicola Lauc, aber der Torwart lenkt den Ball um den Pfosten. Die daraus folgende Ecke, wieder von Andre Münkel sieht erneut Tobias Krupp, aber wieder bleibt die Querlatte Sieger in diesem Duell. Nun kam wieder die Zeit der Gäste und nachdem Mike Junker mit einem Riesenreflex nach 35 Minuten den Ausgleich noch verhindern kann, ist er drei Minuten vor der Halbzeitpause machtlos. Ballverlust im Mittelfeld, ein schneller Konter über rechts- ein Pass in die Mitte und es gibt den 1:1 – Halbzeitstand.
Nach dem Seitenwechsel ging es weiter, so landet ein schnell ausgeführter Freistoß von Capitano Andre Werner bei Robin Berli, doch dessen Abschluss knapp vorbei. Unsere Jungs versuchten nun die Führung zu erzwingen, so scheitert Rückkehrer Jürgen Michelbach nach 56 Minuten am Torwart, aber auch im Gegenzug bleibt Mike Junker im 1:1 der Sieger gegen den Altenbacher Angreifer. Nach 68 Minuten die Dreifachgelegenheit die Führung zu erzielen, zunächst wird ein Kopfball von Tobias Krupp von der Linie gekratzt und die nachfolgende Ecke bringt weitere zwei Altenbacher dazu, auf der Linie zu klären, der abschließende Gewaltschuss von Janik Berli fliegt Richtung Maienbachhalle. Nach 78 Minuten die überraschende Führung für die Gäste, ein Pass in die Tiefe und beim Abschluss hat Mike Junker keine Abwehrchance. Nur eine Minute später rettet der Innenpfosten für ihn. Unsere Jungs gaben nicht auf, 2x die Gelegenheit für Robin Berli nach 84 Minuten, aber der Torwart hat etwas dagegen, dass er sich als Torschütze feiern lässt. Der völlig verdiente 2:2 – Ausgleich folgt drei Minuten später, ein indirekter Freistoß im Strafraum landet über Umwege bei Fabian Götz, welcher den Ball ins kurze Eck wuchtet.
@ STS






0 Kommentare




[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 ]