Startseite» News 

Montag 08. 01. 2018
SV-Waldwimmersbach
SV Waldwimmersbach Skatturnier
von Webmaster

SV Waldwimmersbach


Am Dreikönigstag waren nicht nur die Sternsinger vieler Ortens unterwegs, nein auch der
SV Waldwimmersbach lud zu seiner mittlerweile 11.Auflage seines Skatturnieres ein, dem immerhin 24 Leute aus Nah und Fern folgten.
Nach der Begrüßung durch den 1.Vorstand informierte in gewohnter Weise Uwe Knecht über die Modalitäten des diesjährigen Preisskats. So wurden in diesem Jahr zwei Runden a 36 Partien ausgetragen, die manchen die Zornesröte (über schlechte Karten) ins Gesicht brachte, aber schließlich kann ein Jeder mit „einer Handvoll Buwe“ spielen.
Nach der ersten Runde stärkten sich erstmals viele mit selbstgemachten Wurstsalat (Dank an die 2.Vorständin Susanne Konrad) und Würstchen, aber auch ein kühles Blondes fand seine Abnehmer. Die 2.Runde verlief ebenfalls zur vollsten Zufriedenheit des Turnierleiters, außer die „gewohnt falschen Karten“ gab es nichts Negatives.
Im Anschluss der Partien erfolgte die Siegerehrung, welche der Turnierleiter mit den beiden Vorständen durchführte. Den ersten Platz belegte Helmut Baier mit 2570 Punkten, gefolgt von der einzigen Dame Heidrun Schaaf mit 2323 Punkten und Roland Dürr mit 2202 Punkten. Beste Teilnehmer „von hier“ waren die Gebrüder Hans+Gerd Wolf mit 2149 Punkten und Volker Fehringer mit 2139 Punkten auf den Plätzen 4 und 5. Erwähnenswert ist das Spielen des Youngsters Manuel Fehringer, der bei seiner ersten Teilnahme „ein klein wenig Lehrgeld“ zahlte, aber zeigte, dass die Jugend nicht „nur am Handy“ zocken kann, Respekt!

Zum Schluss möchten wir uns sowohl bei Uwe Knecht und Kuno Kreß für die souveräne Spielleitung bedanken, aber auch ein Dankeschön an den 2.+3.Vorstand für das Verrichten der Arbeiten rund um Theke und Küche.
@ STS

0 Kommentare


Freitag 22. 12. 2017
SV-Waldwimmersbach
SG-SV Lobbach Rückblick auf die Saison 2017/18 bis zur Winterpause
von Webmaster

SG-SV Lobbach

Rückblick auf die Saison 2017/18 bis zur Winterpause


Nachdem nun auch die Bundesliga am vergangenen Wochenende in ihre kurze Winterpause gegangen ist, folgt ein kleiner Rückblick auf unsere Kicker unserer Spielgemeinschaft.

1.Mannschaft


Unsere erste Mannschaft kam in der Kreisliga Heidelberg in dieser Saison schwer in die Erfolgsspur, einerseits durch die hochkarätigen Abgänge, welche wir im Sommer zu verzeichnen hatten und ferner wurde mit Jochen Bauer ein neuer Trainer verpflichtet, welcher unsere Jungs erst kennenlernen musste. Mit einem Altersdurchschnitt von 22,74 Jahren stellte unsere erste Mannschaft den jüngsten Kader aller 17 Mannschaften der Kreisliga. Nachdem wir 15 Spiele ohne Sieg waren, riss ausgerechnet beim letztjährigen Tabellenzweiten, dem 1.FC Wiesloch der Knoten, unsere Jungs konnten den ersten Dreier einfahren, dem anschließend zwei weitere folgten. Unterm Strich steht vor dem Weihnachtsfest der 13.Tabellenplatz mit 17 Punkten (Torverhältnis 29:40), dabei gab es neben den drei Siegen, acht Unentschieden und sieben Niederlagen. Der Trainer Jochen Bauer setzte 24 Spieler ein, dabei absolvierten alle 18 Begegnungen Torhüter Henrik Wolf (1620 Minuten), Capitano Tobias Becker (1579), Max Mühlbach (1566) und Lukas Raab (1564). Erfolgreichster Torschütze unserer Mannschaft ist Ricardo Belfiore mit 10 Treffern, damit ist er immerhin zwölftbester Torschütze der Kreisliga Heidelberg. Unser Youngster Enrico Eberle folgt mit fünf Toren. Mit 26 gelben und 2 gelbroten Karten sind wir immerhin Dritter der Fairnesstabelle, in dieser Rubrik ist der derzeitige Tabellenletzte VfB Eberbach Spitzenreiter.
Im Badischen Pokal war in der ersten Runde Endstation, das Spiel gegen den TSV Michelfeld ging 0:4 verloren. Der Kreispokal lief erfolgreicher, nach Siegen gegen Moosbrunn, Aramäer Leimen, Frauenweiler war erst im Viertelfinale gegen die SG Horrenberg mit einer 1:3 – Heimniederlage Endstation, das Qualifikationsspiel für den Badischen Pokal im nächsten Jahr in Wiesloch beim dortigen VfB verloren wir mit 4:6 nach Verlängerung.

2.Mannschaft


Unsere zweite Mannschaft, aus der B-Klasse zurückgekehrt, ging ebenfalls mit einem neuen Trainer an den Start, Sascha Zeberer übernahm die Truppe, mit einem Durchschnittsalter von 23,31 Jahren auch eine der jüngsten Mannschaften in der Kreisklasse C. Nach dem 16.Spieltag steht unsere Reserve auf einem siebenten Tabellenplatz mit 25 Punkten und einem Torverhältnis von 29:24 Toren. Neben sieben Siegen gab es vier Unentschieden und fünf Niederlagen in der laufenden Saison. Immerhin 32 Spieler kamen bis zum jetzigen Zeitpunkt zum Einsatz, mit jeweils 14 Einsätzen waren Tobias Krupp (1140Minuten), Janik Berli (790) und Andre Münkel (784) am meisten auf dem Spielfeld, auf mehr Einsatzzeit (1148) kam nur Andre Werner in „nur“ 13 Punktspielen. Nachdem wir mit Tim Zimmermann und Lukas Blase die Torjäger der beiden letzten Jahre nicht zur Verfügung hatten, teilten sich in dieser Saison mehrere Spieler die Tore, bester Torschütze war Tobias Krupp mit fünf und Fabian Götz mit vier Toren. Mit 24 gelben und einer gelbroten Karte sind wir hier auf dem vierten Platz der Fairnesstabelle.
Im Kreispokal war nach der 1.Runde Endstation, nach einem Sieg gegen die Reserve des VfB Eberbach ging die Premiere auf dem Kunstrasenplatz in Lobenfeld gegen den B-Ligisten VfB Schönau mit 0:2 daneben.
Im neuen Jahr werden wir uns bei den Hallenturnieren in Waibstadt (05.01.2018) und Helmstadt (13.01.2018) beteiligen, ferner sind Freundschaftsspiele gegen den TSV Tiefenbach [(28.01.2018 14.00Uhr), die SG Rockenau (03.02.2018 14.00Uhr), den SV Rohrbach/Sinsheim (12.02.2018 19.30Uhr), den FC Bammental (14.02.2018 19.00Uhr), den FC Hirschhorn (18.02.2018 16.00Uhr) - alle in Lobenfeld] und den SV Reihen (25.02.2018 14.00Uhr) in Waldwimmersbach vorgesehen. Was davon tatsächlich gespielt werden kann, hängt sicher vom Wetter ab. Der erste Spieltag nach der Winterpause ist der 04.03.2018.
Zum Schluss möchten wir, der Spielausschuss, aber auch unsere Fußballer der Spielgemeinschaft, uns bei allen Fans für die Unterstützung während der Spiele bedanken, auch wenn es vielleicht manchmal nicht so erfolgreich war.
Wir wünschen all unseren Fans ein frohes Weihnachtsfest und alles Gute, vor allem Gesundheit, für das neue Jahr 2018.
WIR SEHEN UNS IM NEUEN JAHR!!
@ STS
0 Kommentare


Dienstag 05. 12. 2017
SV-Waldwimmersbach
Skatturnier beim SV Waldwimmersbach
von Webmaster



SV Waldwimmersbach

Skatturnier beim SV Waldwimmersbach


18, 20,22…Passe, damit beginnt das Skatspiel, daher….
Skatfreunde in Waldwimmersbach und Umgebung aufgepasst, es ist wieder da – das
traditionelle Skatturnier beim SV Waldwimmersbach. Wir laden alle Skatfreunde und
solche die es vielleicht werden möchten recht herzlich zu unserem Skatturnier am
Samstag, den 06.01.2018 in das Clubhaus des SV Waldwimmersbach ein. Beginn
der ersten Runde ist 18.00Uhr, zwei Runden a 36 Spiele oder drei Runden a 24
Spiele sind vorgesehen.
Die Teilnehmergebühr beträgt 10,-€. Der erste Preis sind 100,-€ in bar …. weitere
Preise sind ….lasst euch überraschen.
Anmeldungen bitte über den 2.Vorstand Susanne Konrad per E-Mail
SusiKonrad@aol.com oder über Telefon 015154600354.
Für Speis und Trank wird an diesem Abend in gewohnter Weise gesorgt sein.
0 Kommentare


Dienstag 05. 12. 2017
SV-Waldwimmersbach
SG-SV Lobbach Spielberichte
von Webmaster

SG-SV Lobbach

Glückliches Trainerhändchen – 2:0 Heimsieg durch Einwechselspieler

SG-SV Lobbach II – SpG SV Waldhilsbach/SG Mauer 2:0 (0:0) 29.11.2017


Aufstellung:
S.Wesch – A.Werner©, P.Drag, Ch.Dick, A.Münkel – J.Berli (70.J.Micheelbach),
R.Wright, T.Krupp, N.Lauc (46.K.Wille – 76.M.Fabianatz), Ph.Korn (46.Ph.Kresser) – Y.Konrad
Trainer:
S.Zeberer
Bei Temperaturen knapp über den Gefrierpunkt kamen die Gäste nach sechs Minuten zu ihrer ersten
großen Gelegenheit, Ecke von der linken Seite, Kopfball und Andre Münkel steht goldrichtig auf der
Linie und kann klären. Auf der anderen Seite, Ecke nach neun Minuten, Ausführender ist wiederum
Andre Münkel, im Zentrum ein Kopfball von Yannick Konrad, aber vorbei. Nach 16 Minuten hat
Yannick Konrad erneut die Führung auf dem Fuß, scheitert aber aus spitzem Winkel am Torwart der
Gäste. Sechs Minuten später ein glänzender Freistoß von Tobias Krupp auf Janik Berli, aber der setzt
den Ball über das Gehäuse. Neun Minuten vor dem Pausenpfiff ein öffnender Pass von Yannick
Konrad auf Philipp Korn auf der linken Außenbahn, doch der Abschluss geht am langen Pfosten
vorbei. Nur drei Minuten ein gechipter Ball von Nicola Lauc auf Janik Berli, doch der verzieht den Ball
„ein klein wenig“. So geht es mit einem 0:0 in die warmen Kabinen.
Nach dem Seitenwechsel die erste Ballstafette der eingewechselten Kai Wille und Phlipp Kresser,
einen langen Ball nimmt Ersterer klug mit, flache Eingabe ins Zentrum und Philipp Kresser bringt den
Ball per Hacke zur 1:0 – Führung ins Netz (sein erster Treffer nach dem Ziegelhausen- Pokalspiel im
Juli 2016). Anschließend läuft das Spiel im Mittelfeld ab, beide Mannschaften ohne zählbare Aktionen
nach vorn. Nach 71 Minuten ein langer Ball von Yannick Konrad auf Philipp Kresser, doch der verzieht
beim Abschluss. Sieben Minuten vor dem Ende noch einmal eine Schussgelegenheit für die Gäste,
doch Selbige geht knapp über das Gehäuse von Sascha Wesch. Drei Minuten später ein kluger Pass
auf den an der Mittellinie startenden Philipp Kresser, der läuft bis zum Strafraum, präzise Eingabe in
die Mitte und da steht der ebenfalls eingewechselte Jürgen Michelbach und erhöht auf 2:0. Auf der
Gegenseite noch einmal Glück für unsere Hintermannschaft, Eckball für die Gäste, wieder Kopfball im
Zentrum und einmal mehr kann Andre Münkel auf der Linie klären. So bleibt es am Ende, durch die
Anzahl der zahlreicheren Chancen, beim nicht unverdienten Sieg für unsere Jungs – Glückwunsch.
@ STS

Nach 0:3 – Pausenrückstand am Ende mit einer 4:6 – Niederlage in der Verlängerung

VfB Wiesloch I – SG-SV Lobbach I 6:4 (3:1,3:3) n.V. 30.11.2017


Aufstellung:
M.Junker – M.Mühlbach, D.Christen, L.Konrad, N.Belfiore (70.A.Münkel) –
L.Hagmaier (70.T.Krupp), L.Gärtner (75.T.Becker), R.Belfiore © (63.N.Kühnle)
Trainer: J.Bauer

In der Hoffnungsrunde auf den Badischen Pokal trat unsere Erste am Donnerstagabend beim
klassentieferen A-Ligisten VfB Wiesloch an. Der Gastgeber ging sehr konzentriert in die Partie, schon
nach drei Minuten eine Flanke in unseren Strafraum, ein Kopfball Lupfer eines Wieslochers und es
steht 1:0. Nur zwölf Minuten später läuft der Ball wieder sehr schnell in unsere Hälfte, ein Pass in die
Tiefe und drin ist erneut der Ball. Unsere Jungs nach diesem frühen 2:0 – Rückstand etwas geschockt
kamen nach 22 Minuten zu ihrer ersten Gelegenheit, ein Freistoß von Ricardo Belfiore fast von der
Außenlinie, sieht Sekunden später ein 18m – Geschoss von Fabian Götz, welches vom Torwart der
Gastgeber entschärft wird. Nur vier Minuten später der nächste Treffer für den Gastgeber, ein
Flankenlauf über die rechte Seite und ein Spieler unserer Mannschaft lenkt den Ball unglücklich ins
eigene Tor. Es läuft die 29.Minute, der Anschlusstreffer für unsere Mannschaft, ein Freistoß von Nico
Belfiore legt Fabian Götz quer auf Lutz Gärtner und der vollendet zum 1:3.
Nach dem Seitenwechsel das erste Achtungszeichen für unsere Jungs nach 47 Minuten, Lukas
Hagmaier zieht aus 18m ab und zwingt den Torwart zu einer spektakulären Parade. Nur vier Minuten
später saust ein Hinterhaltsschuss der Gastgeber knapp an unserem Gehäuse vorbei. Der Gastgeber
blieb am Drücker, nach 55 Minuten ein glänzender Doppelpass und der Abschluss um Haaresbreite
vorbei. Nur sieben Minuten später wieder ein Ball in die nun etwas geöffnete Abwehr, der Ball läuft
über rechts, zum Glück vergibt ein Gastgeberspieler freistehend. Nach 76 Minuten bekommen wir
eine Ecke zugesprochen, Andre Münkel bringt diese herein, Simon Stocker zieht aus 18m ab, aber die
Querlatte verhindert den Treffer. Das der Gastgeber auch das Aluminium testet beweist er nur drei
Minuten später, denn auch hier rettet der Pfosten uns vor dem vierten Treffer der Wieslocher.
Unsere Mannschaft weiter im Vorwärtsmodus, nach 81 Minuten wieder ein Aluminiumtreffer, dieses
Mal ist Dominic Christen der Absender aus 22m, aber jetzt steht Simon Stocker goldrichtig und
verkürzt zum 2:3 aus unserer Sicht. Zwei Minuten vor Ende der regulären Spielzeit ein glänzender
50m Diagonalball von Lukas Konrad auf den auf der linken Seite entwischten Fabian Götz, der wie ein
alter Hase, lupft den Ball über den Torhüter zum 3:3. Damit geht es in die Verlängerung. Höhepunkt
der ersten 15 Minuten ist ein 18m – Schuss von Lukas Konrad, aber der Torwart pariert sicher. Die
zweiten 15 Minuten beginnen wie das Spiel, es läuft die 108.Minute, ein Freistoß von der linken
Seite, Durcheinander im Strafraum und die Gastgeberführung ist wieder perfekt. Unsere Jungs
hielten dagegen und als zwei Minuten später Enrico Eberle regelwidrig im Strafraum vom Ball
getrennt wird, ist es Nico Kühnle, welcher den fälligen Elfmeter zum 4:4 – Ausgleich verwandelt.
Sechs Minuten später Flanke von der linken Seite von Max Mühlbach, Abschluss ein 16m – Schuss
von Andre Münkel, doch der Torwart ist auf dem Posten. Der Gastgeber setzte noch einen drauf,
Freistoß aus halblinker Position, Kopfball im Zentrum und wieder führen die sie mit 5:4. Der
Schlusspunkt Sekunden vor dem Ende, ein schneller Konter in Überzahl schlägt zum 6:4 im Kasten
von Mike Junker ein. Mit diesem Sieg qualifizierte sich der Gastgeber für den Badischen Pokal in der
nächsten Saison.
@ STS

Die Begegnung SG-SV Lobbach I – FV Nussloch wurde wegen Nichtbespielbarkeit des Platzes
abgesagt und wird sicher im Frühjahr 2018 nachgeholt.

Lange Gesichter beim Gastgeber – bei „traumhaften“ äußeren Bedingungen einen Punkt

aus Moosbrunn mitgenommen

SV Moosbrunn – SG-SV Lobbach II 1:1 (0:1) 03.12.2017


Aufstellung: S.Wesch – A.Werner ©, Ch.Dick, P.Drag, K.Kosteikidis – T.Knecht (67.N.Lauc –
82.T.Krupp), R.Wright, T.Krupp (60.K.Wille), J.Berli (46.J.Michelbach), A.Münkel (78.Ph.Korn)
-Y.Konrad
Trainer: S.Zeberer

Wie im oben drüber aufgeführten Zweizeiler erwähnt wurde das Spiel der ersten Mannschaft wegen
Unbespielbarkeit des Platzes nicht gespielt, warum aber das Spiel in Moosbrunn (immerhin 450m
über dem Meeresspiegel und der am höchsten liegende Sportplatz im Rhein – Neckar - Kreis)
angepfiffen wurde, das wissen nur die Verantwortlichen dort und der Schiedsrichter.
Zum Spiel selbst ist leider nicht wirklich viel zu berichten, beide Mannschaften nahmen bei einer
Schneedecke von 8cm die Partie an und versuchten diese durch intensive Laufarbeit zu bearbeiten,
dass dabei viel dem Zufall überlassen werden musste, ist nur eine Randnotiz wert. Beide
Mannschaften versuchten nach vorn zu spielen, aber in der ersten Halbzeit waren es zunächst die
Gastgeber, welche ein paar erwähnenswerte Chancen im tiefen Schnee herauswühlten (oder
kombinierten), aber unser Schlussmann Sascha Wesch war mit einigen richtig guten Taten bei der
Sache. Quasi Sekunden vor dem Pausenpfiff ein Pass in den Strafraum, Capitano Andre Werner hatte
sich in den Strafraum gemogelt und schoss am Torwart vorbei zur umjubelten 1:0 - Führung für
unsere Jungs.
Diese Führung hielt genau 15 Minuten, genau diese Zeit verbrachten die Jungs in der Kabine, denn
der Zeiger hatte in den zweiten 45 Minuten keine ganze Umdrehung gemacht, als der Ball in unserem
Netz zum 1:1 einschlug. Der Gastgeber versuchte sich nun noch ein wenig mehr in der Offensive,
aber vieles blieb weiter im Schnee stecken, was durch kam wurde von unserer vielbeinigen Abwehr
abgewehrt, was durch diese durchkam, wurde wieder zur sicheren Beute von Sascha Wesch. Nach
vorn ging auch noch ein wenig, stellte aber auch den Torwart der Gastgeber vor keine größeren
Probleme.
Als der Schiedsrichter die Partie nach 91 abpfiff, hatte jede Mannschaft einen Punkt auf der
Habenseite, was der für den ambitionierten Gastgeber wert ist, wird er selbst wissen.
@ STS

Mit diesen Spieltagen ist das Fußballjahr 2017 für unsere Mannschaften beendet, eine kleinere
Zusammenfassung wird es an dieser Stelle in der Weihnachtsausgabe geben. Vorab schon mal ein
kleines Dankeschön an unsere Fans, die uns auch in den Spielen, welche nicht so erfolgreich waren,
unterstützt haben.

0 Kommentare


Freitag 01. 12. 2017
SV-Waldwimmersbach
SG-SV Lobbach Spielberichte
von Webmaster

SG-SV Lobbach

Verdienter 2:0 – Heimsieg innerhalb von 120 Sekunden perfekt

SG-SV Lobbach I – VfR Walldorf I 2:0 (2:0)
22.11.2017


Aufstellung: H.Wolf – N.Belfiore, N.Kühnle, T.Becker ©, M.Mühlbach – L.Gärtner
(68.L.Hagmaier), Ch.Rutsch, E.Eberle (88.Ph.Kresser), L.Raab, R.Belfiore (83.PS Ngum) –
S.Stocker (77.Y.Konrad)

Bank: S.Wesch (Tor), D.Christen, F.Götz Trainer: J.Bauer

Nach dem ersten Dreier am letzten Sonntag war natürlich „Nachlegen“ die erste Devise. So begannen unsere Jungs gleich offensiv nach vorn, es läuft die 1.Minute, Freistoß Nico Belfiore, doch der Torwart sicher. Nur drei Minuten später setzt Lukas Raab Simon Stocker gut in Szene, doch der
verzieht mit seinem Schuss knapp. Weiter ging es nach vorn, nach 11 Minuten die Schussgelegenheit für Lutz Gärtner, aber der abgefälschte Versuch geht knapp am Walldorfer Gehäuse vorbei. Nur eine Minute später kann Lukas Raab den Ball klug für Ricardo Belfiore zurücklegen, doch der Abschuss etwas zu hoch angesetzt. Nach 18 Minuten kommen die Gäste zu ihrer ersten Gelegenheit, ein langer Ball ins Zentrum, ein Kopfball und Henrik Wolf lenkt den Ball glänzend zur Ecke. Von dieser Gelegenheit unbeeindruckt spielten unsere Jungs weiter nach vorn, in der 23.Minute ein Pressschlag von Ricardo Befiore mit einem Walldorfer, der Ball landet bei Simon Stocker, der schießt, doch der Torwart mit einer guten Parade zu Stelle. Die völlig verdiente 1:0 – Führung nach 33 Minuten, ein anger Ball von Tobias Becker auf Nico Belfiore, der flankt, Ricardo Belfiore sagt Danke und vollendet. Nur 120 Sekunden später kommt Tobias Becker im Strafraum zum Schuss, wird aber beim Selbigen regelwidrig von den Beinen geholt, folgerichtig Elfmeter, welcher ganz cool von Ricardo Belfiore zum
2:0 – Halbzeitstand verwandelt wird.
Nach dem Seitenwechsel erste Schussgelegenheit für unsere Gäste, aber das 18m – Geschoss geht
um Haaresbreite an unserem Pfosten vorbei. Im Anschluss beruhigte sich das Spiel ein wenig, die
nächste Gelegenheit für unsere Truppe nach 59 Minuten, Enrico Eberle legt den Ball klug auf Nico
Belfiore zurück, doch dessen 25m – Knaller wird vom Walldorfer Torwart glänzend pariert. Die
nachfolgende Ecke sieht einen abschließenden Kopfball des aufgerückten Nico Kühnle, doch wieder
steht ein Abwehrbein auf der Linie. Nur vier später Freistoß fast von der Außenlinie, getreten von
Ricardo Belfiore, doch wieder stehen da mehr als zwei Torwartfüße und verhindern Ärgeres. Weiter
ging es nach vorn, noch einmal eine glänzende Vorarbeit von Ricardo Belfiore, eine Ablage auf Lukas
Raab, doch dessen 16m – Schuss wieder knapp drüber. Letzte Gelegenheit zur Resultatserhöhung
eine viertel Stunde vor dem Ende, wieder Pass von der linken Seite von Ricardo Belfiore, doch Simon
Stocker scheitert mit seinem Versuch am herausstürzenden Torwart.
Mit dem völlig verdienten Sieg konnten zunächst die Abstiegsränge verlassen werden – Glückwunsch
an alle Spieler und den Trainer – weiter so.
@STS

Enrico Eberle und Simon Stocker doppelte Torschützen beim 5:2 – Heimsieg

SG-SV Lobbach I – TSV Wieblingen II 5:2 (3:0)
26.11.2017


Aufstellung: H.Wolf – N.Belfiore, N.Kühnle, T.Becker ©, M.Mühlbach – L.Gärtner
(76.T.Krupp), L.Hagmaier, E.Eberle, R.Belfiore (70.F.Götz), L.Raab – S.Stocker (86.L.Konrad)

Bank:
S.Wesch (Tor), Y.Konrad Trainer: J.Bauer

Nach zwei Siegen unserer Mannschaft in Folge kam nun der Aufsteiger aus Wieblingen zum Gastspiel
nach Lobenfeld. Von Beginn an kontrollierten unsere Jungs das Spielgeschehen. So legt Lukas Raab
den Ball nach 6 Minuten auf Ricardo Belfiore, dessen Abschluss knapp vorbei. Nur eine Minute später

ein Sahnepass von Lukas Hagmaier auf Geburtstagskind Max Mühlbach (Herzlichen Glückwunsch),
doch der scheitert am Torwart der Gäste. Nur drei Minuten später ist es Lukas Hagmaier selbst, der
den Torwart mit seinem 25m- Geschoss zur nächsten Parade zwingt. Nach 11 Minuten die verdiente
1:0 – Führung, ein langer Freistoß von Lukas Raab sieht am langen Pfosten Enrico Eberle, der
vollendet. Weitere sieben Minuten später wieder ein langer Ball in die Spitze auf den Torschützen,
der passt mustergültig in die Mitte, wo Simon Stocker unbedrängt zum 2:0 vollendet. Nach 19
Minuten die Schussgelegenheit für Lutz Gärtner, aber Selbiger geht knapp neben das Gehäuse.
Anschließend verflachte die Partie einwenig und so kam Wieblingen nach 33 Minuten zu seiner
ersten größeren Gelegenheit, ein Kopfball fliegt knapp am Gehäuse von Henrik Wolf vorbei. Sieben
Minuten vor der Halbzeitpause ein glänzender Diagonalball von Nico Belfiore auf seinen Bruder
Ricardo, welcher seelenruhig zum 3:0 vollendet. Die Gäste, vier Minuten vor der Pause, noch mit der Chance der Ergebniskorrektur, aber der Schuss aus 16m geht über das Gehäuse.
Zwei Minuten nach dem wärmenden Pausentee Treffer Nummer „4“, Simon Stocker nutzt einen
Abwehrfehler, legt den Ball mustergültig auf Enrico Eberle, welcher keine Mühe hat, zu vollenden.
Die Gäste spielten weiter nach vorn, so kommt der Ball über Umwege ein zweites Mal in unseren
Strafraum und keine Mühe zum Anschlusstreffer zu vollenden. Nach 57 Minuten Schussgelegenheit
für Simon Stocker, doch der Torwart verhindert Ärgeres für den Aufsteiger. Es läuft die 68.Minute,
Doppelchance für unsere Jungs, zunächst scheitert Ricardo Belfiore am Torwart und nur Sekunden
später „verspielt“ man sich etwas und vergisst den Torabschluss. Die Wieblinger, nun auch weit
offensiver, erzielten nach 75 Minuten den Anschlusstreffer, ein Ball von der rechten Seite wird lang
und länger und schlägt im langen Eck ein. Unsere Jungs spielten weiter in Richtung Wieblinger
Schlussmann,so läuft Max Mühlbach nach 84 Minuten über links durch, Ablage von Simon Stocker
auf Lukas Raab, der mit einem strammen 12m-Schuss, doch der Torwart lenkt den Ball über die
Querlatte. Nur eine Minute später ist es erneut der spielfreudige Enrico Eberle, der zwei Spieler
austanzt, präziser Pass in die Mitte und dieses Mal steht Simon Stocker goldrichtig und vollendet
zum 5:2 – Endstand.
@ STS

Zweite mit einem Punktgewinn gegen die Blau Weißen aus Neckargemünd

SG-SV Lobbach II – FC Blau Weiß Neckargemünd 2:2 (0:1)
26.11.2017

Aufstellung: M.Junker – A.Werner ©, Ch.Dick, P.Drag, L.Konrad – T.Knecht (70.N.Lauc),
R.Berli (36.R.Wright), T.Krupp, A.Münkel, F.Götz (57.Ph.Korn – 75.M.Fabianatz) – PS Ngum
(85.Ph.Korn)

Trainer: S.Zeberer

Die Partie begann bei nasskalten Wetter sehr unterhaltsam, erste Gelegenheit für die Gäste nach 120
Sekunden, eine Flanke ins Zentrum, in der Mitte wird verpasst, aber von der Außenbahn kommt der
Abschluss, welcher knapp vorbeigeht. Unsere Jungs, nun auch in der Vorwärtsbewegung, kommen
nach 13 Minuten zu ersten Schussgelegenheit von Andre Münkel, aber knapp am Gehäuse vorbei.
Auf der Gegenseite ein langer Ball in unser Abwehrzentrum, nur ungenügend gestört, Schuss aus
16m und Mike Junker ohne Abwehrchance. Anschließend lief auf beiden Seiten wenig in der
Offensive, einzig der verletzungsbedingte Wechsel nach 36 Minuten für Robin Berli (Gute Besserung!)
sollte erwähnt werden, für ihn kam Robert Wright zu seinem zweiten Einsatz. Nach 39 Minuten
Doppelchance für unsere Jungs zum Ausgleich, aber zunächst lenkt der Gästetorwart einen Ball von
Andre Werner zu Ecke, Selbige kommt über Umwege zu Christian Dick, der versucht es mal aus der
Distanz (30m) und der Torwart im Nachfassen. Mit der knappen Gästeführung werden die Seiten
gewechselt.
Nach dem Seitenwechsel unsere Jungs zielstrebiger nach vorn, nach 47 Minuten ein langer Freistoß
von Lukas Konrad, doch Tobias Krupp verpasst knapp. Nur sieben Minuten später ist der 1:1 –
Ausgleich
perfekt, Fabian Götz fasst sich ein Herz, läuft an der Strafraumgrenze an zwei Spielern
vorbei und zieht ab und der Ball ist im Netz. Das es aus der Ferne geht sieht nur zwei Minuten später
Tobias Krupp, auch er zieht aus 23m einfach mal ab und leicht abgefälscht landet der Ball zum 2:1 im
Tor. Anschließend zogen sich beide Mannschaften ins Mittelfeld zurück, Zählbares kam nun beidseitig
nicht zustande. Nach 72 Minuten bekamen die Gäste einen Freistoß aus 18m halblinke Position
zugesprochen, ein Gästespieler nahm Maß und wuchtete den Ball mit 110km/h in den Winkel – keine
Abwehrchance für Mike Junker. Die Gäste vom Ausgleich motiviert weiter nach vorn, doch Mike
Junker kann nach 80 Minuten einen Ball aus dem kurzen Eck fischen. Zwei Minuten vor dem Ende die
Riesengelegenheit für unsere Mannschaft, Tobias Krupp an seinem Gegenspieler vorbei, passt den
Ball mustergültig in die Mitte, doch sowohl Philipp Korn als auch Mike Fabianatz verpassen. Mit der
letzten Sekunde rettet Mike Junker noch das Unentschieden, in dem er sich entschlossen in den
Schussversuch der Neckargemünder warf. So blieb es am Ende beim sicher leistungsgerechten
Unentschieden.
@ STS

Die letzten Begegnungen im Jahr 2017 für unsere Spielgemeinschaft:
29.11.2017 19.00Uhr NS 12.Spieltag Kreisklasse C Heidelberg
SG-SV Lobbach II – SpG SV Waldhilsbach/SG Mauer (in Lobenfeld)
30.11.2017 19.30Uhr Rothaus – Kreispokal – Hoffnungsrunde
VfB Wiesloch – SG-SV Lobbach I (in Wiesloch)
03.12.2017 14.00Uhr 16.Spieltag Kreisklasse C Heidelberg
SV Moosbrunn – SG-SV Lobbach II (in Moosbrunn)
03.12.2017 14.30Uhr 20.Spieltag Kreisliga Heidelberg
SG-SV Lobbach I – FV Nussloch I (in Lobenfeld)
0 Kommentare




[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 ]