Startseite» News 

Mittwoch 16. 05. 2018
SV-Waldwimmersbach
SG-SV Lobbach Spielberichte
von Webmaster

SG-SV Lobbach

Bittere Heimniederlage in letzter Sekunde

SG-SV Lobbach I – FT Kirchheim I 1:2 (1:0)
09.05.2018


Aufstellung: H.Wolf – M.Mühlbach, D.Christen, T.Becker ©, L.Hagmaier (75.T.Knecht) –
N.Belfiore, S.Gabler, N.Kühnle, L.Raab (42.H.Kresser), R.Belfiore (56.E.Eberle) – L.Gärtner
(71.Ph.Kresser)

In den ersten Minuten standen die gesicherten Abwehrreihen im Vordergrund, der
gegenseitige Respekt war doch recht hoch. Die erste Gelegenheit in der Offensive nach 14
Minuten, eine kurze Ecke der Gäste, etwas Durcheinander im Strafraum in unseren Reihen,
doch der Ball trudelt am langen Pfosten vorbei. Anschließend weiter Spiel zwischen den
Strafräumen bis zur 25.Minute, in der kommt Ricardo Belfiore im Mittelfeld an den Ball,
läuft mit Selbigen gute 15m, schaut sich den Torwart aus und mit einer guten Mischung aus
Heber und Schuss senkt sich Selbige aus 24m ins Dreieck des Kirchheimer Tores zur 1:0
Führung für unsere Jungs. Der Tabellenzweite war gefordert und forcierte seinerseits wieder
die Offensive, so läuft zwei Minuten nach unserer Führung der Ball über die rechte Seite,
eine flache Eingabe und der Abschluss verfehlt unser Tor knapp. Nach 35 Minuten kommt
ein Kirchheimer von der linken Seite zum Abschluss, aber Henrik Wolf klärt mit gekonnter
Fußabwehr. In der 42.Minute verletzt sich unser Lukas Raab nach einem unglücklichen Duell
mit dem Torwart der Kirchheimer und muss verletzt ausgewechselt werden (an dieser Stelle
gute und rasche Genesung!). So blieb es bei der minimalen Führung für unsere kämpfende
Mannschaft zur Halbzeitpause.
Nach dem Seitenwechsel sind neun Minuten gespielt, ein langer „Befreiungsschlag“ des
Torwarts der Kirchheimer landet diagonal bei einem Kirchheimer Stürmer, der erläuft den
Ball und vollendet zum 1:1 – Ausgleich. Unsere Jungs nun aus einer massiven Abwehr
spielend, versuchten wieder den Weg nach vorn, so legt nach 64 Minuten Nico Kühnle den
Ball auf Nico Belfiore, der direkt, doch der Torwart pariert den zentral abgeschossenen Ball.
Im Anschluss wurde es durch einige Foulspieler etwas unruhiger aus dem Spielfeld und
Chancen auf beiden Seiten Mangelware, beide Abwehrreihen sehr sicher. Nach einer roten
Karte für einen Gästespieler nach 80 Minuten hat der eingewechselte Enrico Eberle kurze
Zeit später eine Einzelaktion, doch sein Schuss aus halblinker Position geht knapp am Pfosten
vorbei. Mittlerweile läuft die Nachspielzeit, wieder ein langer Ball auf die linke Seite, eher ein
Flankenversuch, oder ein Schuss (??), egal wie, der Ball landet im langen Eck unsres Tores zur
schmeichelhaften Führung für die Gäste, Bitter!

@ STS


DJK RW Handschuhsheim – SpG SG-SV Lobbach 3:1 (1:1) 09.05.2018


Aufstellung:
M.Junker – A.Münkel, R.Wright, Ch.Rutsch ©, L.Konrad – D.Wagner, Ph.Korn
(68.Y.Wolf), S.Gramm, R. Berli (62.T.Krupp), J.Berli – J.Michelbach (61.S.Dussel)

An diesem Spieltag musste man auswärts bei der DJK Handschuhsheim antreten. Von Beginn
an entwickelte sich ein defensiv geprägtes Spiel, mit zunächst wenigen Torchancen. Nach
zehn Minuten kam die Heimmannschaft besser ins Spiel und konnte sich erste Chancen
erarbeiten. In der 17.Min war es dann aber unsere Mannschaft, die in Führung gehen
konnte. Nach einem Freistoß von Andre Münkel, war es Philipp Korn der den Abpraller mit
dem Kopf zum 1:0 verwandelte. Leider hielt diese Führung nicht lange und so konnte die DJK
schon 10 Minuten später, nach einer guten Kombination durch die Mitte, den Ausgleich
erzielen. So ging es mit einem Unentschieden in die Pause.
In der 60. Minute war es dann die Heimmannschaft. die zum ersten Mal in Führung gehen
konnte. Nach einem Schuss aus 16 Metern konnte unser Torwart den Ball nur Abprallen
lassen und unsere Hintermannschaft den Ball nicht klären, so war ein Stürmer der DJK zur
Stelle und musste nur noch einschieben. Nach einem gut gespielten Konter, in der
75.Minute, war es dann erneut die DJK die auf 3:1 erhöhen konnte. Danach konnte sich
unsere Mannschaft nur noch wenige Chancen erarbeiten, wurde aber in der letzten Minute
noch zweimal gefährlich als Sven Dussel im Strafraum einmal zu viel überlegte und Christoph
Rutsch den Ball nur Zentimeter am Tor vorbei schob. Letztendlich musste man ohne Punkte
aus Heidelberg nach Hause fahren und muss jetzt am nächsten Spieltag erneut auswärts in
Heiligkreuzsteinach antreten.

@ CD


Mit hoher Moral Niederlage in letzter Sekunde abgewendet

SG-SV Lobbach – SG Viktoria Mauer 2:2 (0:2)
13.05.2018


Aufstellung:
H.Wolf – N.Belfiore, T.Becker ©, D.Christen, L.Hagmaier – Ph.Kresser
(71.N.Kühnle), S.Gabler, H.Kresser (71.T.Knecht), M.Mühlbach – R.Belfiore – L.Gärtner
(71.E.Eberle)

Die Partie gegen den Nachbarn aus Mauer hätte nicht negativer anfangen können, erste
Ecke nach 45 Sekunden wird im Zentrum zur Seite geklärt, wieder Flanke, im Zentrum ein
Kopfball und die frühe Führung ist perfekt. Unsere Jungs zunächst wie gelähmt, Spielfluss
kam nicht wirklich zustande, da immer wieder ein Abwehrbein zwischen den Pässen lag.
Nach 22 Minuten bekommen die Gäste einen Freistoß aus halbrechter Position
zugesprochen, Selbiger fliegt in unseren Strafraum, wieder ist ein Gästespieler gedanklich
schneller und köpft ein. Jetzt besann sich die Mannschaft auch auf das Offensivspiel, so kann
nach 25 Minuten Samuel Gabler Philipp Kresser gut in Szene setzen, der bringt die präzise
flache Eingabe, aber…keiner zum Einschuss bereit. Anschließend wird wieder viel versucht,
aber wieder und wieder haben die Gästespieler den Fuß schneller am Ball. Vier Minuten vor
der Halbzeitpause spielt Lucas Hagmaier einen starken Pass auf Philipp Kresser, der schießt

auch sofort, doch wieder knapp neben das Gehäuse. So bleibt es bei der „effektiven“ 0:2 –
Führung zur Halbzeit für die Gäste.
Nach dem Seitenwechsel kommen unsere Jungs mit mehr Schwung aus den Kabinen, so
setzt nach 50 Minuten Ricardo Belfiore seinen Bruder Nico Belfiore mit einem Pass in Szene,
dieser zieht direkt ab, doch der Torwart ist zur Stelle. Weiter ging es Richtung
Gästestrafraum, so kann Lutz Gärtner nach 56 Minuten Lucas Hagmaier den Ball gut
vorlegen, dieser mit einem satten Schuss, aber wieder ist der Torwart auf dem Posten. Nur
zehn Minuten später ein Sahnepass von Philipp Kresser auf dem im Zentrum stehenden
Haris Kresser, der schießt, aber irgendwie bekommt der Gästetorwart den Ball aus 14m noch
über die Querlatte gelenkt. Mehr und mehr gingen unsere Abwehrspieler mit in die
Offensive, so kann Domenic Christen nach 76 Minuten nur regelwidrig im Strafraum vom Ball
getrennt werden, Ricardo Belfiore übernimmt die Verantwortung und stellt mit dem 1:2 den
Anschluss her. Nur eine Minute später ein glänzender 50m Pass von Tobias Becker auf den
wieder startenden Ricardo Belfiore, der direkt und wieder verhindert der Gästetorhüter den
Toreinschlag. So lief unseren Jungs die Zeit davon, zweite Minute der Nachspielzeit, der Ball
läuft noch einmal über die linke Seite, der stark spielende Lucas Hagmaier auf den
startenden Enrico Eberle, Selbiger mit einem klugen Rückpass auf Ricardo Belfiore, der
schießt und der Rest ist Jubel grenzenlos, denn der Ball zappelt zum mehr als verdienten 2:2
im Netz. Das Spiel wurde nicht mehr angepfiffen!!!

@ STS


Die nächsten Begegnungen der Spielgemeinschaft:

19.05.2018 18.00Uhr 32.Spieltag Kreisliga Heidelberg

VfR Walldorf I – SG-SV Lobbach I (in Walldorf)

21.05.2018 12.45Uhr 28.Spieltag Kreisklasse C Heidelberg
VfL Heiligkreuzsteinach II – SpG SG-SV Lobbach II (in Heiligkreuzsteinach)
0 Kommentare


Dienstag 08. 05. 2018
SV-Waldwimmersbach
SG-SV Lobbach Spielberichte
von Webmaster

SG – SV Lobbach

Dem Spitzenreiter gut Paroli geboten

SG-SV Lobbach I – DJK/FC Ziegelhausen/Peterstal I 0:3 (0:2)
02.05.2018


Aufstellung: H.Wolf – N.Belfiore, T.Knecht (76.L.Konrad), T.Becker ©, L.Hagmaier –
M.Mühlbach (78.R.Wright), S.Gabler, L.Raab, H.Kresser (79.D.Werner), R.Belfiore –
L.Gärtner (46.Ph.Kresser)

Nach einem kontrollierten Beginn konnte der Spitzenreiter bereits in der 11.Minute
in Führung gehen, der Ball über die linke Seite und mit einem „Pressschlag“ ging der
Ball ins Tor. Anschließend versuchte unsere Mannschaft das Spiel nach vorn, so gibt
es in der 23.Minute den ruhenden Ball in Form einer Ecke, getreten von Ricardo
Belfiore landet das Spielgerät bei Tobias Becker, der zurück auf Nico Belfiore und
dessen Gewaltschuss geht knapp über das Gehäuse. Elf Minuten später ist es ein
Kopfball von Max Mühlbach, welcher den Torwart zu einer sensationellen Parade
zwingt, die anschließende Ecke sieht den Nachschuss von Samuel Gabler, welchen
der Torwart ebenfalls braverös entschärft. Nach 36 Minuten sind es die Gäste,
welche zweimal in kürzester Zeit vor unserem Tor auftauchen, aber noch bleibt es bei
der knappen Führung. Nach 39 Minuten dann doch der zweite Treffer für den
potenziellen Aufsteiger, ein Missverständnis in der engeren Abwehr ausnutzend. Auf
der Gegenseite ein toller Diagonalpass von Lukas Hagmaier auf Haris Kresser, dieser
versuchts direkt, doch Selbiger geht knapp vorbei. So bleibt es bei der effizienten
Führung für den Spitzenreiter zur Halbzeit.
Nach dem Seitenwechsel zunächst leichte Ballvorteile für unsere Jungs, aber
Zählbares kam nicht zustande. Erste größere Gelegenheit für die Gäste dann nach 52
Minuten, ein Pass an die Strafraumgrenze, ein Schuss von der Strafraumlinie, doch
knapp am Pfosten vorbei. Nach 65 Minuten ein Spielzug „Made by Spitzenreiter“,
über drei/vier Stationen läuft der Ball ins Zentrum, der soeben eingewechselte
Stürmer steht dort, wo ein Stürmer steht und vollendet zum 3:0. Anschließend
verwaltete der Gast die klare Führung und unsere Jungs, welche nie aufgaben, kamen
noch zu ihren Gelegenheiten. So kann Ricardo Belfiore Philipp Kresser den Ball gut in
den Lauf legen, doch der abschließende Schuss geht am langen Pfosten vorbei. Den
vierten Treffer der Gäste verhindert nach 80 Minuten der gerade eingewechselte
A – Jugendliche Daniel Werner, als er einen Ball auf der Linie klärt. Nur vier Minuten
später wackelt zweimal in kürzester Zeit die Querlatte bei Schussversuchen der
Gäste. Letzte Gelegenheit zur Resultatsverbesserung dann zwei Minuten vor dem
Ende, eine flache Eingabe von der rechten Seite landet bei Lukas Raab, der schießt,
der Torwart klärt nach vorn, der Ball landet bei Samuel Gabler, der schießt gleich,
aber auch knapp neben das Tor.

@ STS


Punkteteilung in Waldhilsbach – A-Jugendlicher der Torschütze

SpG Waldhilsbach/Mauer – SpG SG-SV Lobbach 1:1 (1:0)
02.05.2018


Aufstellung: S.Wesch – A.Werner ©, K.Kosteikidis, Ch.Dick, D.Wagner –
Ph.Korn(46.A.Steinbrenner), A.Münkel, S.Gramm, J.Berli – J.Benke – K.Wille
(46.M.Kreis)
Torfolge: 1:0 (19.), 1:1 A.Steinbrenner (69.)



0 – Punkte Heimwochenende in Waldwimmersbach

3:1 – Halbzeitführung reichte wiederum nicht für den Punktgewinn

SpG SG-SV Lobbach II – SG Wiesenbach 4:5 (3:1)
06.05.2018


Aufstellung:
K.v.Kampen – K.Kosteikidis, R.Wright, Ch.Rutsch ©, D.Wagner –
A.Münkel, S.Gramm (67.T.Krupp), L.Konrad, J.Berli – J.Benke – K.Wille (59.Ph.Korn)

Bei sommerlichen Temperaturen gab es in den ersten 15 Minuten viel Spiel zwischen
den beiden Strafräumen. Die 16.Minute sieht eine Ecke von Dietmar Wagner auf
Julian Benke, welcher am rechten Strafraumeck steht, Selbiger zieht von dort ab und
der Ball landet unerreichbar zum 1:0 im Wiesenbacher Tor. Nur drei Minuten später
ein kluger Pass wiederum von Julian Benke auf den entwischten Kai Wille, welcher
überzeugend auf 2:0 erhöht. Nach 23 Minuten kommen auch die Gäste zu ihrer
ersten Gelegenheit, ein Freistoß bekommt Konstantin van Kampen im Nachfassen
unter Kontrolle. Der völlig überraschende Anschlusstreffer nach 40 Minuten, eine
Flanke von der rechten Seite segelt über Freund und Feind, am langen Pfosten steht
ein Wiesenbacher und schiebt ein. Kurz vor der Halbzeit zunächst ein Kopfball von
Janik Berli, doch knapp vorbei. Sekunden vor dem Pausenpfiff noch einmal eine tolle
Flanke von Dietmar Wagner, der Kopf von Lukas Konrad ist da und es steht 3:1.

Nach dem Seitenwechsel passierte zunächst herzlich wenig auf beiden Seiten. Die
letzten 20 Minuten entschädigten dann für alles, weitere fünf Tore (Tag der offenen
Türen!) folgten. Den Anfang machten die Gäste nach 71 Minuten, der nächste Ball
über die rechte Seite, eine Flanke in den Strafraum, keine Zuordnung im Strafraum
und der Anschlusstreffer ist perfekt. Die 77.Minute bringt den Ausgleichstreffer, in
der Vorbereitung gleich den beiden ersten Treffern, Angriff über die rechte Seite,
Rückpass an die Strafraumgrenze, Schuss und wieder zappelt das Netz. Die
Wiesenbacher bekamen die zweite Luft und mit ihr auch den 4:3 – Führungstreffer
nach 80 Minuten, ein Schuss wird zu kurz abgewehrt, der Nachschuss ist drin. Unsere
Jungs besannen sich, dass man auch mal wieder nach vorn spielen kann, so wird eine
Flanke mit der Hand nach 85 Minuten im Strafraum abgewehrt, den fälligen Elfer
verwandelt Lukas Konrad zum 4:4. Nur fünf Minuten später rettet der Pfosten den
schon geschlagenen Wiesenbacher Torwart. Wer nun dachte, das wars, sah sich
leider getäuscht, letzter Angriff der Gäste, wieder landet der Ball über Umwege bei
einem Gästespieler, der fackelt nicht lange und der dritte Sieg der Wiesenbacher in
dieser Saison ist perfekt.

@ STS


0:2 -Heimniederlage gegen den VfB Leimen

SG-SV Lobbach – VfB Leimen I 0:2 (0:0)
06.05.2018


Aufstellung: H.Wolf – M.Mühlbach, D.Christen, T.Becker ©, N.Belfiore (85.T.Knecht)
– S.Gabler, N.Kühnle (70.H.Kresser), L.Raab, L.Gärtner (78.L.Konrad), R.Belfiore –
Ph.Kresser (56.E.Eberle)

Nach zwei Minuten kommen unsere Jungs zu ihrer ersten Chance, Samuel Gabler
schlägt einen langen Ball auf den erstmalig zu Beginn eingesetzten Philipp Kresser,
der schießt, doch der Torwart der Gäste klärt. Nach 12 Minuten die nächste
Gelegenheit, Ricardo Belfiore tanzt seinen Gegenspieler aus, setzt Lutz Gärtner
halblinks in Szene, doch wieder ist der Torwart beim abschließenden Schuss zur
Stelle. Noch hochkarätiger wird es nach 16 Minuten, Lutz Gärtner auf Lukas Raab, der
schießt, doch ein Abwehrbein rettet auf der Linie. Nur eine Minute später, Chance
Nummer vier, wieder Lutz Gärtner auf Philipp Kresser, doch der Schuss geht knapp
neben das Gehäuse. Anschließend besannen sich die Gäste ebenfalls auf den
Angriffsmodus, eine maßgeschneiderte Flanke von der linken Seite, ein
Kopfballaufsetzer im Zentrum und Henrik Wolf lenkt den Ball gedankenschnell über
die Querlatte. Die Ecke kommt herein, der Abschluss ist da, aber Henrik Wolf auch. In
der 32.Minute Glück für unsere Mannschaft, das Außennetz rettet uns vor dem
Rückstand. Zehn Minuten vor der Halbzeitpause ist es mal wieder eine großartige
Kombination (wie in den letzten Spielen oft gesehen) über mehrere Stationen,
Absender des letzten Schusses ist Philipp Kresser, aber der Torwart klärt. So bleibt es
nach vielen Chancen hüben und drüben beim 0:0 zur Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel gab es einen unerklärlichen Bruch in unserem Angriffsspiel,
die Gäste zogen ihr Spiel auf und allein bis zur 62.Minute musste unser Torwart
Henrik Wolf 5x sein ganzes Können zeigen, um einen Rückstand zu verhindern. In der
65.Minute ein ruhender Ball in Form eines 16m – Freistoßes, aber der Torwart der
Leimener pariert den von Samuel Gabler getretenen Ball. In der 71.Minute dann die
Führung der Gäste, eine Flanke in den Strafraum, ein Kopfball im Zentrum und keine
Chance für Henrik Wolf. In der Folge öffnete unsere Mannschaft die Abwehr, blieb
mit ihren Angriffsversuchen aber an der vielbeinigen Leimener Abwehr hängen. So
kam es wie es kommen musste, Angriff der Gäste nach 84 Minuten über die linke
Seite, eine Flanke, wieder ein Kopfball und die 0:2 – Heimniederlage ist perfekt.

@ STS


Die nächsten Begegnungen der Spielgemeinschaft:

09.05.2018 19.30Uhr 30.Spieltag Kreisliga Heidelberg

SG-SV Lobbach – FT Kircheim I (in Lobenfeld)

09.05.2018 19.30Uhr 26.Spieltag Kreisklasse C Heidelberg
DJK RW Handschuhsheim – SpG SG-SV Lobbach (Campus Heidelberg)

13.05.2018 15.00Uhr 31.Spieltag Kreisliga Heidelberg

SG-SV Lobbach – SG Viktoria Mauer (in Lobenfeld)
0 Kommentare


Freitag 04. 05. 2018
SV-Waldwimmersbach
SG-SV Lobbach Spielberichte
von Webmaster

SG-SV Lobbach

Torreiche Partie endete mit einem leistungsgerechten 3:3 – Unentschieden

SpG SG-SV Lobbach – FC Spechbach 3:3 (3:1)
27.04.2018


Aufstellung: S.Wesch – T.Knecht, K.Kosteikidis (46.D.Wagner), Ch.Dick, A.Werner ©
(86.J.Berli) – A.Münkel (53.D.Werner), R.Wright, S.Gramm (68.Ch.Rutsch), Ch.Rutsch
(53.M.Kreis), J.Berli (46.Ph.Korn – 71.A.Münkel) – K.Wille (65.K.Kosteikidis)

Am Freitagabend ging es in Waldwimmersbach zum nächsten Derby für unsere zweite
Mannschaft, Gegner war der Tabellennachbar aus Spechbach, welcher bisher eine solide
Rückrunde spielte.
In der 7.Minute der Führungstreffer für unsere Jungs, Geburtstagskind Andre Werner mit
einem Flankenwechsel auf die linke Seite, der Abschluss von Andre Münkel, geht abgefälscht
zum 1:0 in die Maschen. Anschließend neutralisierten sich beide Mannschaften bis Mitte der
1.Halbzeit. Nach 22 Minuten der 1:1 – Ausgleich, ein langer Ball in die Spitze, der
Spechbacher auf und davon, ein kluger Lupfer über den Torwart und der überraschende
Ausgleich ist drin. Unsere Jungs hatten einige Mühe im Spiel zu bleiben und so waren es
erneut die Gäste, welche die nächste Chance kreierten. Ein Fehler in unserer
Hintermannschaft erlaubt den nächsten Freigang auf unser Tor, Sascha Wesch behält die
Ruhe und die Übersicht und kann im 1:1 klären. Der 2:1 – Führungstreffer dann nach 37
Minuten, Robert Wright legt den Ball in den Strafraum, Christoph Rutsch ist da und
hämmert den Ball ins Spechbacher Tor. Nur fünf Minuten später kann Kai Wille einen
Fehlpass erlaufen und vollendet zum 3:1 – Halbzeitstand.

Nach dem Seitenwechsel sind fünf Minuten gespielt, da läuft ein Spechbacher parallel zur
Strafraumlinie, zieht einfach mal ab und keine Abwehrchance für unseren Torwart. Nach 59
Minuten der Ausgleich, eine Ecke der Spechbacher, ein Seitfallzieher im Strafraum und
wieder muss der Ball aus dem Netz geholt werden. Immer mutiger wurden die Gäste, hatten
weitere Chancen, so kommt ein Spieler wieder an der Strafraumgrenze zum Abschluss, aber
Sascha Wesch lenkt den Ball um den Pfosten. Unsere Jungs versuchten wieder nach vorn zu
spielen, blieben aber immer wieder am Abwehrbollwerk der Gäste hängen. Im Gegenteil, die
Gäste hatten die nächste Chance, nach 82 Minuten muss Christian Dick in höchster Not auf
der Linie klären und nur eine Minute später lenkt wiederum Sascha Wesch einen Freistoß
über die Querlatte.
Erwähnenswert ist neben dem sicheren Amtieren des Schiedsrichters noch der erstmalige
Einsatz unserer A-Jugendlichen Mark Kreis und Daniel Werner, welche ihre ersten Schritte im
Seniorenbereich machten und dabei keine schlechte Figur abgaben.
@ STS


Deutlicher 4:0 – Auswärtssieg in Dilsberg – Zwei Tore von Lukas Raab

1.FC Dilsberg – SG-SV Lobbach I 0:4 (0:3)
28.04.2018


Aufstellung: H.Wolf – M.Mühlbach, D.Christen, T.Becker ©, L.Hagmaier – N.Belfiore,
N.Kühnle (76.L.Konrad), S.Gabler (82.T.Knecht), L.Raab (63.H.Kresser), R.Belfiore – L.Gärtner
(71.Ph.Kresser)

Das Spiel In Dilsberg begann gleich nach dem Geschmack der Zuschauer, erste gelbe Karte
nach 50 Sekunden für unsere Jungs (schnellste gelbe Karte in Zeiten unserer
Spielgemeinschaft). Spaß beiseite, unsere Jungs besannen sich auf das intensive
wochenlange Taktiktraining, welches sich nach neun Minuten erstmals positiv bemerkbar
machte. Lutz Gärtner setzt auf dem linken Flügel Max Mühlbach in Szene, der passt den Ball
gefühlvoll in die Mitte, Lukas Raab lässt täuschend passieren, am langen Pfosten kommt
Nico Belfiore und die 1:0 – Führung ist perfekt. Der Gastgeber, etwas geschockt, kam nicht
ins Spiel, unsere Jungs verwalteten zunächst die knappe Führung, verzeichneten aber auch
zwei abgefälschte Schussgelegenheiten von Nico Kühnle, welche knapp das Ziel verfehlten.
Der nächste „Google“ – Spielzug nach 36 Minuten, wieder ist Lutz Gärtner der
Ausgangspunkt, der legt auf die rechte Seite zum startenden Nico Belfiore, flache Eingabe
und Lukas Raab vollendet zum 2:0. Nur zwei Minuten später erläuft sich wiederum Lukas
Raab
einen Fehlpass der Gastgeber, läuft allein auf den Dilsberger Torwart, behält die
stoische Ruhe und verwandelt zum 3:0 – Halbzeitstand.

Nach dem Seitenwechsel sind es die Gastgeber mit ihrer ersten Gelegenheit nach 49
Minuten, ein Freistoß aus halblinker Position klatscht an unseren Pfosten. Im Gegenzug geht
es wieder ganz schnell Richtung Dilsberger Tor, ein glänzender Diagonalball von Samuel
Gabler kommt zu Nico Belfiore, der direkt, doch knapp drüber. Nur zwei Minuten später,
Jubel in den Dilsberger Reihen, der vermeintliche Anschlusstreffer wird wegen Abseits
aberkannt. Nun hatte der Gastgeber sein Nachpausenpulver verschossen, nach 61 Minuten
wieder eine großartige Reißbrettkombination über fünf Stationen, der abschließende Schuss
von Lukas Raab landet in den fangbereiten Armen des Dilsberger Torwarts. Nur drei Minuten
später geht ein 14m Schuss aus halbrechter Position von Ricardo Belfiore knapp über den
Kasten. Nach 82 Minuten der vierte Treffer für unsere Jungs, Samuel Gabler auf den
startenden Haris Kresser, der uneigennützig auf Ricardo Belfiore, welcher souverän zum 4:0-
Endstand
einschießt. Der Spitzenreiter am kommenden Mittwoch kann kommen.
@ STS

Die nächsten Begegnungen der Spielgemeinschaft bis 13.05.2018:

02.05.2018 19.30Uhr NS 20.Spieltag Kreisliga Heidelberg

SG-SV Lobbach -DJK/FC Z´hausen/P´tal I (in Waldwimmersbach)

02.05.2018 19.30Uhr 27.Spieltag Kreisklasse C Heidelberg
SpG Waldhilsbach/Mauer – SpG SG-SV Lobbach II (in Waldhilsbach)

06.05.2018 12.45Uhr 25.Spieltag Kreisklasse C Heidelberg
SpG SG-SV Lobbach II – SG Wiesenbach (in Waldwimmersbach)

06.05.2018 15.00Uhr 29.Spieltag Kreisliga Heidelberg
SG-SV Lobbach – VfB Leimen I (in Waldwimmersbach)

09.05.2018 19.30Uhr 30.Spieltag Kreisliga Heidelberg
SG-SV Lobbach -FT Kirchheim I (in Lobenfeld)

09.05.2018 19.30Uhr 26.Spieltag Kreisklasse C Heidelberg

DJK/RW Handschuhsheim – SpG SG-SV Lobbach II (Campus Heidelberg)

13.05.2018 15.00Uhr 31.Spieltag Kreisliga Heidelberg

SG-SV Lobbach – SG Viktoria Mauer (in Lobenfeld)
0 Kommentare


Mittwoch 25. 04. 2018
SV-Waldwimmersbach
SG-SV Lobbach Spielberichte
von Webmaster

Was für ein verrückter Fuballsonntag in Lobenfeld??
SG-SV Lobbach
3:0 – Sieg gegen dezimierten Tabellenführer
SpG SG-SV Lobbach II – FC Germania Meckesheim/Mönchzell 3:0 (2:0)
22.04.2018



Aufstellung: K.v.Kampen – A.Werner ©, P.Drag (37.L.Konrad), Ch.Dick, T.Knecht – Ch.Rutsch, N.Kühnle (75. R.Wright), A.Münkel (68.D.Wagner), K.Kosteikidis – H.Kresser (28.J.Benke), K.Wille (75.A.Münkel)

Ein Derby, was sicher jeder Zuschauer, nicht vergessen wird, drei Tore, drei „Platzverweise“ für die Gäste, es war sicher für Jeden was dabei, aber der Reihe nach.
Die Partie begann für unsere Mannschaft sehr verheißungsvoll, Freistoß nach sieben Minuten, aus halbrechter Position schießt Haris Kresser direkt aufs Tor, der Ball abgefälscht, schlägt im langen Eck zur frühen 1:0 – Führung ein. Die Gäste sichtlich geschockt, mussten nach 16 Minuten die erste gelb – rote Karte hinnehmen. Weiter ging es hin und her, aber der zweite Treffer erneut für den Gastgeber nach 22 Minuten. Langes (oder hohes) Bein im Strafraum, Pfiff des Schiedsrichters, Elfmeter für unsere Jungs, Haris Kresser übernimmt die Verantwortung und es steht 2:0. Nach 26 Minuten erneut Riesenaufregung auf dem Feld und unter den Zuschauern, ein Spieler der Gäste sieht nach einer unübersichtlichen Aktion glatt Rot. Nur drei Minuten später erneut der Schiedsrichter im Mittelpunkt der Gäste, 2x gelb ist erneut gelb-rot und so waren es nur noch acht Spieler der Gäste, welche auf dem „heißen“ Rasen von Lobenfeld standen. Im Anschluss ließen unsere Jungs den Ball laufen, erarbeiteten sich auch Chancen, so ging ein Schuss aus 30m von Kosta Kosteikidis knapp über das Gehäuse und auch der Versuch des eingewechselten Julian Benke verfehlte das Ziel nur knapp. So blieb es beim Halbzeitpfiff bei der 2:0 – Führung für unsere zweite Mannschaft.

Nach dem Seitenwechsel die Frage, wie geht es weiter in dieser Partie. Klar, der Gastgeber ließ nun Ball und Gegner laufen, der dritte Treffer fiel nach 59 Minuten, eine flache Eingabe von Tim Knecht verfehlt der einschussbereite Kai Wille, hintendran ein Gästespieler, welcher den Ball ins eigene Tor zum 3:0 unterbringt. Die Gäste versuchten trotz der nummerischen Unterzahl weiter nach vorn zu spielen, so dass sich doch genug Chancen zur Resultatserhöhung ergaben, so rettet nach 69 Minuten bei einem 22m Schuss von Nico Kühnle der Pfosten und nur vier Minuten später kann der Torwart der Gäste bei einem Schussversuch desselben Spielers spektakulär klären. In den letzten fünf Minuten bekommt auch Torwart Konstantin van Kampen die Möglichkeit sich auszuzeichnen, als er zweimal tadellos im 1:1 gegen den gegnerischen Angreifer klärt.
@ STS


6:0 – Schützenfest gegen TSV Pfaffengrund – Lutz Gärtner und Ricardo Belfiore zweifache Torschützen

SG-SV Lobbach I – TSV Pfaffengrund I 6:0 (4:0)
22.04.2018


Aufstellung: H.Wolf – N.Belfiore (73.L.Konrad), T.Becker ©, D.Christen (69.N.Kühnle), L.Hagmaier – E.Eberle (46.Ph.Kresser), L.Raab, S.Gabler, M.Mühlbach, R.Belfiore (63.H.Kresser) – L.Gärtner

Nach dem turbulenten Vorspiel unserer Zweiten ging es für unsere Jungs der Ersten gleich wieder gut los. Es sind 80 Sekunden gespielt, Ricardo Belfiore schlägt auf der rechten Seite seinen ersten Haken um den Gegenspieler, zieht aus 18m halblinke Position ab und es steht 1:0. Weiter ging es nach vorn, Schusschance für Lukas Raab nach 4 Minuten, aber der Torwart der Gäste boxt den Ball aus der Gefahrenzone. Auf der Gegenseite ein Pass in die Schnittstelle unserer Abwehr, Henrik Wolf bleibt im 1:1 Sieger im Duell mit dem generischen Angreifer. Das Spiel ging rasant weiter, 18m – Schuss von Samuel Gabler, aber wieder kann der Torwart klären. Nach 12 Minuten ist Letzterer chancenlos, ein glänzender Diagonalball von Domenic Christen sieht „Mitabwehrspieler“ Nico Belfiore, welcher das Spielgerät aus 14m ins lange Eck zum 2:0 befördert. Nur drei Minuten später die Gäste mit ihrer zweiten Chance, wieder ein Pass in die Tiefe, ein Gästespieler ist schneller am Ball als unser Abwehrspieler, aber wieder steht Henrik Wolf goldrichtig und kann souverän klären. Das Spiel blieb auf hohem Tempo, ein starker Ball von Nico Belfiore auf Lutz Gärtner, aber wieder kann der Torwart zur Ecke klären, diese kommt herein, Kopfball des aufgerückten Kapitäns Tobse Becker, aber wieder der Torwart, der den Ball über die Latte lenkt. Nach 24 Minuten wieder ein glänzender Spielzug, ein Traumpass von Samuel Gabler auf den startenden Nico Belfiore, flache Eingabe und Lutz Gärtner verfehlt um Haaresbreite. Nur sechs Minuten später ein ruhender Ball in Form eines Freistoßes, Samuel Gabler aus 17m, haarscharf am Pfosten vorbei. Nach 36 Minuten kommt Ricardo Belfiore zum Abschluss, aber wieder ist der Torwart Sieger, im direkten Gegenzug wieder eine 1:1 – Situation, aber wieder kann sich Henrik Wolf auszeichnen. Es läuft die 38.Minute, flache Eingabe von Lukas Raab von der rechten Seite, Lutz Gärtner steht dort, wo ein Stürmer zu stehen hat und vollendet zum 3:0. Vier Minuten vor der Halbzeitpause Treffer Nummer „4“, dieses Mal Lukas Raab von der linken Seite über die Abwehr auf dem im Sechszehner lauernden Ricardo Belfiore, welcher den Ball zum 4:0 – Halbzeitstand ins Tor befördert.
Nach dem Seitenwechsel keine 30 Sekunden gespielt, wieder überläuft Nico Belfiore die Gästeabwehr, flache Eingabe und auch Lutz Gärtner markiert seinen zweiten Treffer zum 5:0. Anschließend schalteten die Gastgeber einen Schritt zurück, den Gästen fiel aber auch nichts mehr Entscheidendes ein, um unsere Abwehr ernsthaft in Gefahr zu bringen. Nach 76 Minuten eine tolle Kombination unserer Mannschaft, über die Stationen Philipp und Haris Kresser landet das Spielgerät bei Lukas Raab, doch der abschließende Schuss von der Strafraumgrenze ein klein wenig zu hoch. In der 82.Minute ist dann doch das halbe Dutzend voll, der Ball von der rechten Seite landet bei Lutz Gärtner, der weiter auf Haris Kresser, welcher seinen heute „dritten“ (incl.2.Mannschaft) Treffer zum 6:0 schießt.
@ STS


Die nächsten Begegnungen der Spielgemeinschaft:

27.04.2018 19.30Uhr 24.Spieltag Kreisklasse C Heidelberg

SpG SG-SV Lobbach – FC Spechbach (in Waldwimmersbach)

28.04.2018 17.00Uhr 27.Spieltag Kreisliga Heidelberg
1.FC Dilsberg – SG-SV Lobbach (in Dilsberg)

02.05.2018 19.00Uhr NS 23.Spieltag Kreisliga Heidelberg

SG-SV Lobbach – DJK/FC Ziegelhausen/Peterstal I (in Waldwimmersbach)

02.05.2018 19.00Uhr 27.Spieltag Kreisklasse C Heidelberg

SpG Waldhilsbach/Mauer – SpG SG-SV Lobbach (in Waldhilsbach)



0 Kommentare


Montag 16. 04. 2018
SV-Waldwimmersbach
SG-SV Lobbach Spielberichte
von Webmaster

SG-SV Lobbach

In den letzten dreißig Minuten noch vier Gegentore – 2:5 – Niederlage in Neckargemünd

SpVgg Neckargemünd II – SpG SG-SV Lobbach II
5:2 (1:1) 15.04.2018

Aufstellung: M.Junker – L.Konrad, P.Drag, Ch.Dick, A.Münkel – K.Wille © (34.J.Benke),
Ph.Korn (46.D.Wagner), R.Wright, Ch.Rutsch, J.Berli – J.Michelbach

Torschützen: J.Michelbach, J.Benke
@ STS


Mit toller Moral ein 2:2 - Unentschieden in Rot nach 0:2 - Rückstand

FC Rot I – SG-SV Lobbach 2:2 (1:0)
15.04.2018

Aufstellung: H.Wolf – L.Hagmaier, D.Christen, T.Becker ©, N.Belfiore – R.Belfiore,
M.Mühlbach, S.Gabler (76.N.Kühnle), L.Raab, E.Eberle (74.H.Kresser) – L.Gärtner
(62.Ph.Kresser)

Das Spiel beim Tabellenfünften begann von beiden Seiten sehr verhalten, in den ersten 15
Minuten ein Spiel zwischen den Strafräumen, die Torhüter ohne Beschäftigung. Es läuft die
16.Minute, eine gute Flanke von Ricardo Belfiore und Lutz Gärtner im Zentrum kann gerade
noch so geblockt werden. Nur drei Minuten später, wieder Ricardo Belfiore auf der linken
Seite, flache Eingabe ins Zentrum auf Enrico Eberle, der wieder ins Zentrum, aber der
einschussbereite Spieler fehlt. Aus dem Nichts heraus nur zwei Minuten später die völlig
überraschende Führung für den Gastgeber, ein Ball läuft über die rechte Seite, ein Pass in
den Strafraum, wenig Zuordnung dort, der Roter sagt Danke und vollendet zur 1:0 - Führung
für den Gastgeber. Anschließend versuchten unsere Jungs ihr Spiel nach vorn aufzuziehen,
blieben aber immer wieder an einem Abwehrbein hängen. Eine Minute vor dem Halbzeitpfiff
wieder ein Flankenlauf von Ricardo Belfiore auf der linken Seite an drei Spielern vorbei, eine
tolle Flanke und der Kopfball von Lutz Gärtner geht um Haaresbreite am Gehäuse vorbei.
Nur Sekunden später eine scharfe Flanke von Enrico Eberle, Lukas Raab direkt aus 12m
direkt, doch irgendwie lenkt der Torwart das Geschoss mit den Fingerspitzen an die
Querlatte. So blieb es zur Halbzeit mit einer „Halbchance“ bei der schmeichelhaften
Gastgeberführung.
Zwei Minuten nach der Halbzeitpause können die Gastgeber auf 2:0 erhöhen, erstmals mit
Tempofußball überlaufen sie unsere Abwehr, Flanke ins Zentrum und keine Abwehrchance
für Henrik Wolf. Unsere Jungs behielten den Kopf oben, denn nur sechs Minuten später der
1:2 – Anschlusstreffer. Eine toll getimte Flanke von Max Mühlbach landet auf dem Kopf von
Ricardo Belfiore und der erzielt seinen 16.Saisontreffer. Unsere Jungs bekamen wieder die
zweite Luft, drängten den Gastgeber in die eigene Hälfte, aber weitere Schussversuche
wurden zunächst von der vielbeinigen Roter Abwehr geblockt. Glückliches Trainerhändchen
dann nach 74 Minuten, der gerade eingewechselte Haris Kresser kann auf Nico Belfiore
legen und der hämmert den Ball aus 20m halbrechter Position ins Dreieck zum völlig
verdienten 2:2 – Ausgleich. In den letzten 15 Minuten versuchten beide Mannschaften noch
den Siegtreffer zu erzielen, aber beide Abwehrreihen behielten den Kopf oben, so dass keine
weiteren Treffer fielen.

@ STS

Die nächsten Begegnungen der Spielgemeinschaft:


22.04.2018 12.45Uhr 23.Spieltag Kreisklasse C Heidelberg
SpG SG-SV Lobbach II – FC Germania Meckesheim/Mönchzell (in Lobenfeld)

22.04.2018 15.00Uhr 27.Spieltag Kreisliga Heidelberg
SG-SV Lobbach – TSV Pfaffengrund (in Lobenfeld)
0 Kommentare




[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 ] »